• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Konflikte: Nordkorea setzt seine Raketentests fort


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f├╝r einen TextDas schenkt S├Âder BidenSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Nordkorea setzt seine Raketentests fort

Von dpa
Aktualisiert am 27.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte k├╝rzlich angedeutet, die Raketentests wieder aufzunehmen.
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte k├╝rzlich angedeutet, die Raketentests wieder aufzunehmen. (Quelle: Uncredited/KCNA via KNS/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seoul/Tokio (dpa) - Nordkorea hat nach vierw├Âchiger Pause seine Raketentests wieder aufgenommen. Nach Angaben der Nachbarl├Ąnder S├╝dkorea und Japan feuerte die selbst erkl├Ąrte Atommacht am Sonntagmorgen (Ortszeit) eine mutma├člich ballistische Rakete in Richtung offenes Meer im Osten ab.

UN-Resolutionen untersagen dem Land die Erprobung solcher Raketen, die je nach Bauart auch einen Atomsprengkopf tragen k├Ânnen. Experten schlossen nicht aus, dass es sich um eine atomwaffenf├Ąhige Rakete von mittlerer Reichweite handeln k├Ânnte.

In S├╝dkorea war bef├╝rchtet worden, dass Nordkorea seine Raketentests nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Peking in diesem Monat wiederaufnehmen k├Ânnte. Die Tests setzte das Land demnach wohl aus R├╝cksicht auf den traditionellen Verb├╝ndeten China aus.

Der j├╝ngste Test erfolgte inmitten des Ukraine-Kriegs. Experten spekulieren seit l├Ąngerem, Nordkorea k├Ânnte den Konflikt auch auszunutzen versuchen, um mehr Druck auf die USA auszu├╝ben, damit diese konkrete Vorschl├Ąge f├╝r neue Verhandlungen vorlegen. Die Gespr├Ąche der US-Regierung mit Pj├Ângjang ├╝ber sein Atomwaffenprogramm kommen seit drei Jahren nicht mehr voran.

Beim Test am Sonntag wurde die Rakete nach Angaben der s├╝dkoreanischen Streitkr├Ąfte in der N├Ąhe der Hauptstadt Pj├Ângjang abgefeuert. Sie sei bei einer Flugh├Âhe von bis zu 620 Kilometern etwa 300 Kilometer weit geflogen. Der Experte Ankit Panda sprach auf Twitter von einer "interessanten Flugbahn". Er sei sich nicht sicher, ob "dies vorausgegangenen Tests entspricht". Es k├Ânnte eine Mittelstreckenrakete mittlerer Reichweite (MRBM) gewesen sein. Hinsichtlich des Aktionsradius w├╝rde sie unterhalb von Mittelstreckenraketen gr├Â├čerer Reichweite von 2400 bis 5500 Kilometer liegen. Bei ballistischen Raketen handelt es sich in aller Regel um Boden-Boden-Raketen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


Japans Verteidigungsminister Nobuo Kishi sagte, die Rakete sei au├čerhalb der "exklusiven Wirtschaftzone" Japans ins Meer gest├╝rzt. Tokio habe ├╝ber die Botschaft in Peking Protest gegen den Test eingelegt. Tokio und Pj├Ângjang unterhalten keine diplomatischen Beziehungen. Der Nationale Sicherheitsrat in S├╝dkorea ├Ąu├čerte nach einer Dringlichkeitssitzung gro├čes Bedauern und "ernste Besorgnis" wegen des j├╝ngsten Raketentests.

Nordkorea hatte im Januar bereits sieben Raketentests unternommen, einschlie├člich der Erprobung einer Mittelstreckenrakete, die auch die US-Pazifikinsel Guam treffen k├Ânnte. Die Insel, auf der die USA einen Milit├Ąrst├╝tzpunkt haben, liegt etwa 3400 Kilometer von Nordkorea entfernt. Die kommunistische F├╝hrung wirft Washington eine feindselige Politik vor.

S├╝dkoreas Pr├Ąsident Moon Jae In hatte nach dem Test der Mittelstreckenrakete Ende Januar davor gewarnt, dass Nordkorea n├Ąher an einen Bruch seines im April 2018 selbst auferlegten Teststopps f├╝r Atomversuche und Tests von Interkontinentalraketen r├╝cke. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte im Januar angedeutet, solche Versuche wiederaufnehmen zu k├Ânnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
ChinaKim Jong-unNordkoreaPekingS├╝dkoreaUSAUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website