• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Satellitenbilder zeigen langen russischen Konvoi nahe Charkiw


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextNächstes deutsches Bahnrad-GoldSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Satellitenbilder zeigen langen russischen Konvoi nahe Charkiw

Von t-online
10.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Mehr als 12 Kilometer: Die Kolonne des ukrainischen Militärs ist auf dem Weg in die Region Donbass. (Quelle: Reuters)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Nato fürchtet einen weiteren russischen Großangriff in der Ostukraine. Nun scheinen Satellitenbilder ein solches Szenario zu belegen: Nahe Charkiw wurde ein 13 Kilometer langer Kriegskonvoi gesichtet.

Nach dem Abzug russischer Truppen aus dem Norden der Ukraine bereitet die Kremlarmee offenbar eine neue Großoffensive im Osten des Landes vor. Satellitenbilder der US-Firma Maxar Technologies scheinen dies zu bestätigen: Sie zeigen einen rund 13 Kilometer langen russischen Militärkonvoi nahe Welykyj Burluk, einem ukrainischen Ort östlich der Millionenstadt Charkiw.

Der Konvoi bestehe aus "gepanzerten Fahrzeugen, Lastwagen mit gezogener Artillerie und Ausrüstung", teilte Maxar mit. Die Aufnahmen stammen von Freitag, dem 8. April.

Das Maxar-Satellitenbild zeigt weitere Militärfahrzeuge nahe Charkiw.
Das Maxar-Satellitenbild zeigt weitere Militärfahrzeuge nahe Charkiw. (Quelle: Maxar Technologies/dpa-bilder)

Laut Experten plant Russlands Machthaber Wladimir Putin offenbar die Einkreisung ukrainischer Truppen im Donbass, um sie von Nachschub abzuschneiden. Putin wolle bis zum 9. Mai – dem historischen "Tag des Sieges" der Sowjetunion über Nazideutschland – deutliche militärische Erfolge vorweisen, heißt es. Dazu gehöre, weitere Gebiet des Donbass und im Süden der Ukraine unter russische Kontrolle zu bringen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Offensive gegen Charkiw vorerst gescheitert

Der Konvoi nahe Charkiw erinnert an den über 60 Kilometer langen Militärkonvoi nordwestlich von Kiew vor einigen Wochen, der aber wegen mangelhafter logistischer Versorgung zum Stehen kam und letztlich abziehen musste. Dass den Konvoi in der Nähe von Charkiw das gleiche Schicksal ereilt, ist derzeit jedoch wenig wahrscheinlich.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Russische Truppen hatten zuvor über mehrere Wochen versucht, Charkiw einzukreisen und zu erobern, scheiterten allerdings am erbitterten Widerstand der ukrainischen Streitkräfte. Der russische Beschuss auf zivile und militärische Ziele in der Großstadt hält dennoch an.

Auch im nordöstlichen Gebiet Charkiw habe die russische Artillerie am Samstag Siedlungen beschossen, teilten ukrainische Behörden mit. Dabei seien mindestens zwei Menschen getötet und ein Mensch verletzt worden. Ukrainische Kräfte hätten bei Angriffen auf russische Truppen am Samstag unter anderem 80 Soldaten getötet sowie drei Panzer und je ein Flugzeug und einen Hubschrauber zerstört.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Patrick Diekmann
MilitärNatoUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website