• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Ukraine-Krieg: Putin ehrt Brigade nach Butscha-Massaker fĂŒr "Heldentum"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild fĂŒr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextSo denkt Lahm ĂŒber Götze und ManĂ©Symbolbild fĂŒr einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild fĂŒr einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zurĂŒck?Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserInfluencerin lĂŒgt dreist in die KameraSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Putin ehrt Brigade nach Butscha-Massaker fĂŒr "Heldentum"

Von afp
Aktualisiert am 19.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Leichen aus einem Massengrab in Butscha werden exhumiert: Hunderte Zivilisten sollen in dem Ort nahe Kiew hingerichtet worden sein.
Leichen aus einem Massengrab in Butscha werden exhumiert: Hunderte Zivilisten sollen in dem Ort nahe Kiew hingerichtet worden sein. (Quelle: Volodymyr Petrov/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie seien ein Vorbilder und hĂ€tten "große ProfessionalitĂ€t" gezeigt: So lobt der russische PrĂ€sident Wladimir Putin jene Brigade, der die Ukraine Kriegsverbrechen vorwirft. Die Soldaten wurden per Dekret ausgezeichnet.

Russlands PrĂ€sident Wladimir Putin hat jener Brigade, der die Ukraine "Kriegsverbrechen" und massenhafte Tötungen in der Stadt Butscha vorgeworfen hat, einen Ehrentitel verliehen. Putin unterzeichnete am Montag nach Angaben des Kreml ein Dekret, mit dem die 64. motorisierte Infanteriebrigade den Ehrentitel einer "Garde" erhĂ€lt. Die Auszeichnung wird mit "Heldentum und Tapferkeit, Entschlossenheit und Mut" der Mitglieder begrĂŒndet.


Bilder zeigen Butscha nach dem Massaker

Butscha gleicht einer Geisterstadt: In dem Vorort der ukrainischen Hauptstadt Kiew wurden hunderte Zivilisten ermordet. Berichte russischer GrĂ€ueltaten dringen nach und nach an die Öffentlichkeit.
Ukrainische Soldaten erreichen den ehemals russisch besetzten Kiewer Vorort Butscha mit MilitÀr- und einem Hilfskonvoi.
+9

"Das geschickte und entschlossene Vorgehen des ganzen Personals (der Brigade) wĂ€hrend der militĂ€rischen Spezialoperation in der Ukraine" seien "Vorbild fĂŒr die AusfĂŒhrung der militĂ€rischen Pflichten, fĂŒr Mut, Entschlossenheit und große ProfessionalitĂ€t", erklĂ€rte Putin. Die Brigade habe das "Mutterland und staatliche Interessen" verteidigt.

Der Kreml machte keine Angaben dazu, wo sich die Angehörigen der Brigade derzeit aufhalten oder wo sie stationiert waren. Auch nÀhere Angaben zu ihren Aufgaben wurden nicht gemacht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die nÀchste Krise
In der EuropÀischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Ukraine wirft Brigade Massaker an Zivilisten vor

Die Ukraine hatte der russischen Armee und vor allem der 64. Brigade vorgeworfen, in der Stadt Butscha nahe Kiew ein Massaker an Zivilisten verĂŒbt zu haben. Nach dem Abzug der russischen Truppen waren auf den Straßen von Butscha getötete MĂ€nner in ziviler Kleidung gefunden worden, von denen einige an den HĂ€nden gefesselt waren.

Der Nachrichtendienst des ukrainischen Verteidigungsministeriums veröffentlichte die Namen, RĂ€nge und Passangaben der einzelnen Mitglieder der Brigade und kĂŒndigte an, sie vor Gericht zu stellen. Die meisten Toten in Butscha wiesen nach Angaben der ukrainischen Polizei Schusswunden auf.

Russland weist die VorwĂŒrfe zurĂŒck. Es wirft den ukrainischen Behörden und westlichen Medien vor, die GrĂ€ueltaten inszeniert zu haben, und den ukrainischen Truppen, die Taten begangen zu haben, um Russland als Schuldigen zu benennen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Liesa Wölm
KiewRusslandUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website