• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Lieferung an die Ukraine: Gepard-Panzern soll es an Munition fehlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen TextTanken bei uns g├╝nstiger als bei NachbarnSymbolbild f├╝r einen TextKonsumlaune sinkt auf RekordtiefSymbolbild f├╝r ein VideoPaar nimmt 175 Kilogramm abSymbolbild f├╝r einen TextMann auf offener Stra├če erschossenSymbolbild f├╝r einen TextSarah ├╝ber Liebescomeback von PietroSymbolbild f├╝r einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild f├╝r einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild f├╝r einen TextTote Hosen trauern um FanSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Star sorgt mit Werbe-Deal f├╝r SpottSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bericht: Gepard-Panzern soll es an Munition fehlen

Von t-online
Aktualisiert am 26.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Gepard-Panzer der Bundeswehr: Die Fahrzeuge, die an die Ukraine geliefert werden sollen, soll es angeblich an Munition mangeln. (Archivfoto)
Gepard-Panzer der Bundeswehr: Die Fahrzeuge, die an die Ukraine geliefert werden sollen, soll es angeblich an Munition mangeln. (Archivfoto) (Quelle: Maurizio Gambarini/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit den deutschen Panzern soll die Ukraine sich besser gegen Gefahren aus der Luft verteidigen k├Ânnen. Laut eines Berichts gibt es allerdings ein Problem: In Deutschland soll es viel zu wenig Munition f├╝r die Fahrzeuge geben.

Den deutschen Gepard-Panzern, die in die Ukraine geliefert werden sollen, fehlt es offenbar an Munition. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Demnach habe der R├╝stungskonzern Krauss-Maffei Wegmann (KMW) aktuell nur 23.000 Schuss f├╝r die Luftabwehrpanzer vorr├Ątig. Pro Minute sollen die Panzer allerdings etwa 1.100 Schuss verbrauchen.

Das Verteidigungsministerium bem├╝he sich mit dem Unternehmen aktuell um Munition aus dem Ausland. Dabei w├╝rden vor allem die aktuellen Betreiber des Gepard, Jordanien, Rum├Ąnien, Brasilien und Katar, angefragt. Demnach sei eines der L├Ąnder bereit, mehrere 100.000 Schuss zu liefern.

Hersteller und Ukraine sollen ├╝berrascht worden sein

Laut dem Bericht seien sowohl die Ukraine als auch KMW von der verk├╝ndeten Lieferung durch Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) ├╝berrascht worden. Die Entscheidung sei offenbar erst am Montagnachmittag bei einem Treffen der Fraktionschefs der Ampelparteien gefallen.

Lambrecht hatte die Lieferung am Dienstag vor dem Treffen mit zahlreichen Amtskollegen auf der US-Milit├Ąrbasis Ramstein verk├╝ndet. Zudem wolle Deutschland ukrainische Soldaten an Artilleriesystemen ausbilden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die erfundenen Vergewaltigungen
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Ukraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website