• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Ziege verletzt 40 russische Soldaten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGrĂ¶ĂŸter Vermieter drosselt HeizungenSymbolbild fĂŒr einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild fĂŒr einen TextRadstar: Tour-Aus wegen WirbelbruchSymbolbild fĂŒr einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild fĂŒr einen TextGruppe prĂŒgelt auf lesbische Frauen einSymbolbild fĂŒr ein VideoBlitz schlĂ€gt in fahrendes Auto einSymbolbild fĂŒr einen TextAmazon ruft EiswĂŒrfel zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen Text15-JĂ€hriger folterte ProstituierteSymbolbild fĂŒr einen TextMilliardĂ€r ist grĂ¶ĂŸter Lufthansa-AktionĂ€rSymbolbild fĂŒr einen TextToter Hertha-Fan: Polizei teilt PhantombildSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHabeck lĂ€sst ZDF-Moderator abblitzenSymbolbild fĂŒr einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Ziege verletzt 40 russische Soldaten

Von t-online, mk

Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Ziege untersucht das Wrack eines russischen Panzers in Kiew: Im SĂŒden des Landes hat eine Artgenossin eine russische Einheit aufgerieben.
Eine Ziege untersucht das Wrack eines russischen Panzers in Kiew: Im SĂŒden des Landes hat eine Artgenossin eine russische Einheit aufgerieben. (Quelle: Pavlo Bahmut/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit StolperdrĂ€hten und Granaten wollte sich eine russische Einheit in der Ukraine vor Angreifern schĂŒtzen. Der Plan ging schief.

Die russische Armee kĂ€mpft in der Ukraine nicht nur gegen menschliche Verteidiger: Im Dorf Kinski Rosdory im SĂŒden des Landes soll jetzt eine Ziege 40 russische Soldaten ins Krankenhaus gebracht haben. Das berichtet "Ukrainiska pravda" unter Berufung auf den ukrainischen Geheimdienst.

Demnach hatte die russische Einheit ihre Stellung in dem Dorf mit StolperdrĂ€hten gesichert, die mit Granaten verbunden waren. Die Vorrichtung sollte eigentlich menschliche Angreifer von einem Überraschungsangriff abhalten, doch dann verirrte sich eine Ziege von einem Bauernhof in der NĂ€he auf das GelĂ€nde. Nach der ersten Explosion soll das verĂ€ngstigte Tier wild umhergelaufen sein und immer weitere Granaten zur Explosion gebracht haben. Ob die Ziege den Vorfall ĂŒberlebte, ist unklar.

Auch wenn nicht anzunehmen ist, dass die Ziege die russische Stellung bewusst angegriffen hat – zuzutrauen wĂ€re es ihr. Forscher fanden vor einigen Jahren heraus, dass die Tiere deutlich intelligenter sind als bis dahin angenommen. Die kognitiven FĂ€higkeiten von Ziegen Ă€hneln eher denen von Elefanten und Delfinen als denen anderer Huftiere wie Schafen und Rindern. Allerdings dĂŒrfte die Ziege auf dem Weg vom Wild- zum Haustier einen Teil ihrer Intelligenz eingebĂŒĂŸt haben, berichteten die Biologen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WÀlder und Dörfer nach russischem Beschuss wohl in Brand
Von Miriam Hollstein, Daniel MĂŒtzel
KiewUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website