Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Prokopis Pavlopoulos: Türkei hilft den "Sklavenhändlern"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStarttermin für 49-Euro-Ticket steht festSymbolbild für einen TextCorona-Medikament wirkt nicht mehrSymbolbild für einen TextModeratorin zurück beim "heute journal"
2. Liga: Fortuna führt nach wildem Start
Symbolbild für einen TextDHB-Team gewinnt Krimi gegen ÄgyptenSymbolbild für einen TextUkraine droht mit Olympia-BoykottSymbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextKonzerngründer verliert 22 MilliardenSymbolbild für einen TextPolizei fesselt Mann mit BeinbrüchenSymbolbild für einen TextSchlagerstar mit Überraschungs-HochzeitSymbolbild für einen TextErste Auslandsreise für Prinzessin AmaliaSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star mit Oberweiten-BeichteSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Athen: Türkei hilft den "Sklavenhändlern"

Von dpa
Aktualisiert am 18.01.2016Lesedauer: 2 Min.
Flüchtlingskrise: Der griechische Präsident Prokopis Pavlopoulos wirft Türkei Unterstützung von Schleusern vor.
Flüchtlingskrise: Der griechische Präsident Prokopis Pavlopoulos wirft Türkei Unterstützung von Schleusern vor. (Quelle: imago/star-press)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die EU baut vor allem auf die Türkei, um den Zuzug von Flüchtlingen zu bremsen - zu Unrecht? Aus Griechenland kommen jetzt massive Vorwürfe in Richtung Ankara. Vor seinem Besuch in Deutschland hat der griechische Präsident Prokopis Pavlopoulos der Türkei vorgeworfen, Bemühungen zu hintertreiben.

"Ich hege die starke Befürchtung, dass die türkischen Menschenschmuggler Unterstützung von den Behörden bekommen. Vor allem die Hafenbehörden tun so, als ob sie nichts mitbekämen", sagte Pavlopoulos der "Süddeutschen Zeitung" vor seinem ersten Besuch in Berlin. "Wir haben Beweise dafür." Er nannte das Geschäft der Menschenhändler "eine Art Sklavenhandel".


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Zu Gesprächen in Berlin

Pavlopoulos trifft an diesem Montag Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dabei geht es unter anderem um die europäische Flüchtlingskrise und den Stand des griechischen Reformprozesses. In der Flüchtlingspolitik ist Griechenland neben der Türkei entscheidend für die Sicherung der europäischen Außengrenzen.

In Merkels Strategie zur Bewältigung der Flüchtlingskrise spielt die Türkei eine Schlüsselrolle. Die Kanzlerin hat sich dafür eingesetzt, dass die EU dem Beitrittskandidaten weit entgegenkommt. Als Gegenleistung dafür, dass die Türkei die Grenzen besser sichert, soll das Land drei Milliarden Euro für die Flüchtlingshilfe erhalten.

Athen stellt Bedingungen

Griechenland will aber erst dann seinen Anteil an dieser Summe zahlen, wenn die Türkei die Zahl der Flüchtlinge reduziert hat. Pavlopoulos sagte: "Griechenland wird all seine Verpflichtungen erfüllen, wenn die Türkei ihre Verpflichtungen erfüllt hat. Bislang hat die Türkei nicht geliefert."

Pavlopoulos bezeichnete Merkels Kurs in der Flüchtlingspolitik als "tapfer". Er impliziere natürlich einen hohen politischen Preis. "Ich glaube, dass sie mit ihren Entscheidungen Deutschland und Europa viel gegeben hat und sie so weitermachen sollte. Merkel ist eine große Politikerin. Und die Geschichte wird das beweisen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die Nerven liegen blank
Von Patrick Diekmann
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
Angela MerkelAnkaraAthenEUGriechenlandTürkei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website