Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Lawrow warnt Schweden und Finnland vor NATO-Beitritt

"Militärtechnische" Reaktion  

Lawrow warnt Schweden und Finnland vor NATO-Beitritt

29.04.2016, 20:30 Uhr | AP, rtr

Lawrow warnt Schweden und Finnland vor NATO-Beitritt. Eine NATO-Mitgliedschaft von Finnland und Schweden ist für Russland und dessen Außenminister Lawrow keine Option. (Quelle: AP/dpa)

Eine NATO-Mitgliedschaft von Finnland und Schweden ist für Russland und dessen Außenminister Lawrow keine Option. (Quelle: AP/dpa)

Sicherheitspolitisch sind Schweden und Finnland traditionell neutral. Auch wegen der militärischen Aktivitäten Russlands in der Region haben die beiden Länder ihre Zusammenarbeit mit der NATO in den vergangenen Jahren aber vertieft. Konkrete Bemühungen um einen Beitritt gibt es bislang zwar nicht, vorsorglich spricht der Kreml aber eine eindrückliche Warnung aus.

Im Falle eines Beitritts werde Russland "natürlich alle notwendigen militärtechnischen Maßnahmen an unseren nördlichen Grenzen ergreifen", sagte Außenminister Sergej Lawrow in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der schwedischen Zeitung "Dagens Nyheter". Schließlich gebe es "auf der anderen Seite der Grenze einen militärpolitischen Block, der Russland als Bedrohung betrachtet und versucht, es in jeder Weise einzudämmen", so Lawrow weiter.

Bericht warnt vor "harschen Reaktionen"

In Finnland erschien das Interview zeitgleich mit der Veröffentlichung eines Berichts über die Auswirkungen eines NATO-Beitritts, den die Regierung in Auftrag gegeben hatte. Der Report warnte vor möglicherweise harschen "politischen und wirtschaftlichen Reaktionen" Russlands. Er verwies dabei auf das Verhalten Moskaus nach NATO-Erweiterungen in der Vergangenheit.

In Schweden und Finnland hatte es zuletzt gelegentliche Luftraumverletzungen durch russische Flugzeuge gegeben, weshalb NATO-Unterstützer in beiden Ländern ihre Forderungen nach einem Beitritt zum Militärbündnis verstärkt hatten. Es wäre aber "erheblich harmloser für Finnland", wenn die beiden Länder zur selben Zeit der Allianz beiträten als wenn Finnland dies alleine täte, heißt es in dem finnischen Bericht weiter.

Finnen haben gemeinsame Grenze mit Russland

Schweden war am Ende der Napoleonischen Kriege ein neutrales Land geworden und hatte sich aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg herausgehalten. 2011 waren schwedische Kampfjets an einer von der NATO geführten Luftkampagne in Libyen beteiligt. Finnland wurde 1917 von Russland unabhängig. Für neutral erklärte sich das Land aber erst Mitte der 1950er Jahre. Mit Russland haben die Finnen eine 1340 Kilometer lange gemeinsame Grenze.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal