HomePolitikAuslandInternationale Politik

Polizei lässt Absperrungen in Ost-Jerusalem räumen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerlin-Wahl: Wiederholung wird möglichSymbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextPolizei durchsucht AfD-ZentraleSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parker zeigt ZwillingeSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextKinderfotograf missbrauchte Models – HaftSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt beunruhigende NachrichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Polizei lässt Absperrungen in Ost-Jerusalem räumen

Von afp
Aktualisiert am 26.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizisten und Demonstranten rangeln an Absperrungen zum Damaskus-Tor an der Jerusalemer Altstadt.
Polizisten und Demonstranten rangeln an Absperrungen zum Damaskus-Tor an der Jerusalemer Altstadt. (Quelle: Ammar Awad/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Promenade an der Altstadt in Jerusalem ist wieder zugänglich. Die israelische Polizei gab den Weg trotz weiterer Demonstrationen für die Öffentlichkeit frei.

Nach nächtelangen gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Israelis und Palästinensern in Ost-Jerusalem hat die israelische Polizei eine Promenade um die israelisch besetzte Jerusalemer Altstadt freigegeben. Während mehrere hundert Palästinenser am Sonntagabend am Damaskus-Tor zur Altstadt demonstrierten, ließen Polizeibeamte zu, dass Absperrungen vor der Promenade entfernt wurden, wie ein AFP-Korrespondent berichtete. Per Megafon erklärten Polizisten, der Zugang sei für alle geöffnet.

Zuvor hatte es seit Donnerstag drei Abende in Folge gewaltsame Zusammenstöße zwischen Palästinensern und der Polizei gegeben. Auslöser war eine Demonstration rechtsextremer Israelis, die unter "Tod den Arabern"-Rufen durch die Altstadt gezogen waren. Zuvor waren die Spannungen zwischen muslimischen Palästinensern und jüdischen Israelis durch eine Reihe von Videos angeheizt worden. Sie zeigten, wie junge Araber ultra-orthodoxe Juden angreifen und wie jüdische Extremisten nachts Araber auf der Straße schikanieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Saudi-Arabiens Kronprinz bin Salman baut seine Macht aus
JerusalemPolizei
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website