Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Russland-USA-Gipfel: So luxuriös sind Bidens und Putins Präsidentenflugzeuge

Operationssaal im Flugzeug  

So luxuriös reisen Biden und Putin

16.06.2021, 14:43 Uhr | lw, t-online

Begegnung im Video: Hier treffen Putin und Biden aufeinander

US-Präsident Joe Biden und der russische Präsident Wladimir Putin haben am Mittwoch persönliche Gespräche aufgenommen. Der Schweizer Präsident Guy Parmelin nahm die beiden in Genf in Empfang. (Quelle: t-online/Reuters)

Handschlag zur Begrüßung: Hier sehen Sie die entscheidenden Szenen der Begegnung von Putin und Biden im Video. (Quelle: t-online)


Die Welt blickt auf das erste Treffen von Joe Biden und Wladimir Putin. Aber in welchen Maschinen reisen die Staatschefs eigentlich in die Schweiz? Ein Blick in die luxuriösen Flugzeuge lohnt sich.

Inmitten weitreichender Meinungsverschiedenheiten sind die Präsidenten der USA und Russlands, Joe Biden und Wladimir Putin, am Mittwochmittag im Schweizer Genf zu einem Gipfeltreffen zusammengekommen. Es ist die erste persönliche Begegnung der beiden Staatsoberhäupter seit dem Amtsantritt Bidens im Januar. Putin landete am Mittag am Genfer See und machte sich umgehend auf den Weg zum Tagungsort. Der US-Präsident war am Dienstag aus Brüssel angereist und traf kurz nach Putin zum Gipfel ein. 

Die Sicherheit der zwei Staatschefs hat bei dem Treffen oberste Priorität für die Behörden. Besonders interessant ist die Ausstattung der jeweiligen Flugzeuge, mit denen die beiden Staatsmänner anreisen. 

Womit reist Joe Biden?

Der US-Präsident ist gewöhnlich mit der "Air Force One" unterwegs. Diese Maschine ist ausschließlich für Bidens Transport im Einsatz. Mit dem Aufdruck "Vereinigte Staaten von Amerika", der amerikanischen Flagge und dem Siegel des US-Präsidenten gilt sie weltweit als unverkennbar. Als besondere Eigenschaft des Fliegers gilt nach Angaben des Weißen Hauses, dass sie in der Luft betankt werden kann.

"Air Force One": Die Maschine bringt den US-Präsidenten von A nach B. (Quelle: Reuters/Yves Herman)"Air Force One": Die Maschine bringt den US-Präsidenten von A nach B. (Quelle: Yves Herman/Reuters)

So hat die Maschine eine unbegrenzte Reichweite. Zudem ist die Bordelektronik gegen elektromagnetische Impulse geschützt. Im Falle eines Angriffs ist die "Air Force One" so ausgestattet, dass sie als mobile Kommandozentrale fungieren kann. 

Wie sieht es im Inneren aus?

Dem Präsidenten, seinen Mitarbeitern und Begleitern stehen nach Angaben der US-Regierung 370 Quadratmeter auf drei Ebenen zur Verfügung. Es gibt eine großräumige Suite für den Präsidenten mit Büro, Toilette und Konferenzraum. Zudem gibt es einen Operationssaal für medizinische Notfälle. Ein Arzt ist demnach immer an Bord. Die beiden Küchen können 100 Passagiere gleichzeitig verpflegen. 

Der Konferenzsaal der "Air Force One". (Quelle: imago images/Zuma Wire)Der Konferenzsaal der "Air Force One". (Quelle: Zuma Wire/imago images)

"Air Force One" bietet zudem Quartiere für diejenigen, die den Präsidenten begleiten, darunter hochrangige Berater, Geheimdienstoffiziere, reisende Presse und andere Gäste. Die Maschine wird üblicherweise von mehreren Frachtflugzeugen begleitet, die unter anderem mit dem Fahrzeugtross des Präsidenten beladen sind.

Womit reist Wladimir Putin?

Der russische Staatschef Wladimir Putin ist ebenfalls in einem höchst luxuriösen Flugzeug unterwegs. Dabei handelt es sich um eine "Ijuschin-96-300", eine von vier Präsidentenmaschinen. Alle gehören zur Flugstaffel Rossija, der staatlichen Einrichtung, die unter dem Dach der Präsidialverwaltung für den Lufttransport der wichtigsten russischen Staatsvertreter zuständig ist, berichtet die "Neue Zürcher Zeitung". Begleitet wird die Maschine demnach stets von einer Staffel von Kampfflugzeugen.

Il-96-300: Die Maschine steht dem russischen Präsidenten für Reisen zur Verfügung. (Quelle: imago images/Itar-Tass)Il-96-300: Die Maschine steht dem russischen Präsidenten für Reisen zur Verfügung. (Quelle: Itar-Tass/imago images)

Von dem russischen Großraumflugzeug Il-96-300 sind demzufolge zwischen 1993 und 2009 lediglich 29 Stück gebaut worden. Es sind nur wenige Modelle derzeit in der Zivilluftfahrt im Einsatz, keines davon in Russland.

Auch Putins Flugzeug dient als mobile Kommandozentrale und ist mit entsprechenden speziellen Kommunikationssystemen ausgestattet. Zudem verfügt es über eine eigene Raketenabwehr.

Keine offiziellen Angaben vom Inneren

Wie es im Inneren der Maschine aussieht, ist nicht offiziell beschrieben worden, doch es existieren Aufnahmen. Diese zeigen eine luxuriöse Ausstattung im neoklassischen Stil, goldene Armaturen im Bad und an den Türen, helle Ledersitze und Holzverzierungen. 

Das Flugzeug soll über ein Arbeits- und Konferenzzimmer verfügen, ein Schlafzimmer mit Doppelbett, einen kleinen Kraftraum sowie eine Küche, mehrere Bars und Sitzplätze für Mitarbeiter und Begleiter. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: