Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Merkel-Vertrauter übernimmt Leitung der Sicherheitskonferenz

Von dpa
Aktualisiert am 05.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Christoph Heusgen
Christoph Heusgen, damaliger Berater von Bundeskanzlerin Merkel. (Quelle: Tim Brakemeier/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wolfgang Ischinger führt die Münchner Sicherheitskonferenz seit mehr als zehn Jahren. Nun übergibt er – und schlägt selbst seinen Nachfolger vor. Der übernimmt ab 2022.

Wolfgang Ischinger hat Christoph Heusgen als seinen Nachfolger an der Spitze der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) vorgeschlagen. Er führe die MSC seit 2008, sagte Ischinger dem "Handelsblatt". "Nun ist es an der Zeit, die operative Führung in jüngere Hände zu übergeben."

Er habe dem Stiftungsrat deshalb vorgeschlagen, Christoph Heusgen den Vorsitz der Münchner Sicherheitskonferenz anzuvertrauen. "Er wird nach der nächsten Konferenz im Februar 2022 übernehmen", so Ischinger. Er selbst bleibe Vorsitzender des Stiftungsrats.

Weitere Artikel

Biden spricht mit Putin
Ein Poker um Krieg und Frieden
Joe Biden und Wladimir Putin bei einem Treffen in Genf im Juni 2021: Beide Präsidenten ringen am Diienstag um eine Deeskalation im Ukraine-Konflikt.

Grauen des Nahostkonflikts
Um 16.45 Uhr schlugen die Raketen im Zimmer der Töchter ein
Izzeldin Abuelaish hält seine Autobiografie in der Hand. Er zeigt auf das Foto seiner Nichte Noor, die zusammen mit seinen Töchtern beim Raketenangriff getötet wurde.

Wegen Belarus-Konflikt
EU will Abschiebungen für mehrere Länder vereinfachen
Migranten durchbrechen einen Grenzzaun zwischen Belarus und Polen: Aufgrund der angespannten Lage will die EU Asylregeln für die Nachbarn von Belarus vorübergehend aufweichen. (Archivfoto)


Heusgen war ab 2005 außen- und sicherheitspolitischer Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel. 2017 war er als deutscher Botschafter zu den Vereinten Nationen nach New York gegangen. Ende Juni endete seine Amtszeit. Seither wurde er als Anwärter auf die Nachfolge Ischingers gehandelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erpressung der Nato: Jetzt macht Erdoğan Ernst
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann
Angela MerkelHandelsblatt
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website