t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Freigelassene Geisel der Hamas: Neunjähriger sorgt für Gänsehautmoment


Nach Geisel-Freilassung
Neunjähriger sorgt für Gänsehautmoment


Aktualisiert am 25.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Er ist wieder frei: Neunjähriger fällt Vater in die Arme. (Quelle: t-online)

Als Geisel hat Ohad seinen neunten Geburtstag gefeiert. Nun ist ein Großteil seiner Familie im Rahmen des Abkommens zwischen Israel und der Hamas freigelassen worden.

Ohad Munder hat seinen neunten Geburtstag als Geisel im Gazastreifen verbracht. Gemeinsam mit seiner Mutter und Großmutter war er fast 50 Tage dort gefangen. Nun ist er zurück.

Im Krankenhausflur traf er nach seiner Freilassung auf seinen Vater. Auch andere Verwandte Ohads freuen sich auf ein Wiedersehen. "Ich warte darauf, Ohad zu sehen, und kann es kaum erwarten, ihm seinen geliebten Rubik's Cube zu geben", sagte seine Cousine Roni Haviv der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Angehörigen der 240 Menschen, die am 7. Oktober von bewaffneten Hamas-Terroristen bei einem blutigen Angriff entführt worden sind, sehen die Freilassungen derweil mit gemischten Gefühlen. "Ich freue mich für die Familien, die heute ihre Lieben umarmen werden. Ich bin neidisch. Und ich bin traurig", sagte eine Mutter im israelischen Fernsehsender Channel 12.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

Er geht um die Ecke eines Krankenhausflures, dann rennt er los. Sein Vater kommt ihm mit offenen Armen entgegen, hebt ihn hoch und lässt ihn nicht mehr los.

Ohad Munder verbrachte seinen neunten Geburtstag als Geisel im Gazastreifen und gehört zu den vier Kindern, die am Freitag im Rahmen des Waffenstillstandes zwischen Israel und der Terrorgruppe Hamas aus der Gefangenschaft befreit wurden.

Gemeinsam mit seiner Mutter und Großmutter kehrte er nach fast 50 Tagen nach Israel zurück.

Seine Cousine Roni Haviv wartete aufgeregt auf Ohad.

"Ich kann es kaum erwarten, ihm seinen Rubik’s Cube zu geben, von dem ich weiß, dass er ihn wirklich geliebt und ihn wahrscheinlich sehr vermisst hat, und der das Erste ist, was er überallhin mitnimmt."

Auch die zweifache deutsche Mutter Doron Katz Asher und ihre Töchter, die vierjährige Raz und die zweijährige Aviv, sind unter den freigelassenen Geiseln, wie Aufnahmen zeigen.

"Ich habe geträumt, dass wir nach Hause kommen." "Ihr habt geträumt, nach Hause zu kommen? Jetzt ist der Traum wahr geworden."

Der Vater hatte am 7. Oktober den Telefonkontakt zu seiner Frau verloren. Später entdeckte er in den sozialen Medien ein Video, in dem zu sehen war, wie sie und seine beiden Töchter nach Gaza gebracht wurden.

Im Rahmen der Waffenruhe sollen innerhalb von vier Tagen 50 Frauen und Kinder freigelassen werden. Im Gegenzug sollen 150 palästinensische Frauen und Kinder, die zu den Tausenden von Gefangenen gehören, freigelassen werden.

Nach israelischen Angaben könnte der Waffenstillstand verlängert werden, wenn täglich zehn weitere Geiseln freikommen.

Wie Ohad und sein Vater aufeinandergetroffen sind und wie es einer Familie mit einer deutschen Mutter geht, erfahren Sie hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Mit Videomaterial der Agentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Baerbock bei G7-Treffen in Italien
Von Patrick Diekmann



TelekomCo2 Neutrale Website