Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

"Nummer zwei" des IS: US-Streitkräfte töten Abdel Rahman al-Kaduli


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextÖsterreichs Bahnen stehen stillSymbolbild für einen TextNeonazis randalieren in SkiortSymbolbild für einen TextKims Auftritt heizt Spekulationen anSymbolbild für einen TextDarum läuft heute kein neuer "Tatort"Symbolbild für einen TextCamilla bricht mit alter TraditionSymbolbild für ein VideoMann entdeckt seltsame Kreatur am StrandSymbolbild für einen TextDésirée Nick nackt hinter GlitzervorhangSymbolbild für einen Text"Kampfkatzen": Tierheim schlägt AlarmSymbolbild für einen Watson TeaserBVB: Platzt der Wunschtransfer?Symbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

US-Streitkräfte töten Nummer zwei des Islamischen Staates

Von afp
Aktualisiert am 26.03.2016Lesedauer: 2 Min.
Abdel Rahman al-Kaduli soll bei einem US-Angriff getötet worden sein.
Abdel Rahman al-Kaduli soll bei einem US-Angriff getötet worden sein. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Syrien und im Irak verliert der Islamische Staat (IS) nach Offensiven der Gegner immer mehr an Boden. Zudem soll es den USA gelungen sein, ein Führungsmitglied der Terrormiliz bei einem Angriff in Syrien zu töten.

Abdel Rahman Mustafa al-Kaduli gilt als die "Nummer zwei" der Dschihadistenmiliz. Verteidigungsminister Ashton Carter zufolge konnten die USA mehrere Top-Terroristen töten. Er gehe davon aus, dass darunter auch der IS-Finanzminister und -Vizechef al-Kaduli ist, der auch unter dem Namen Haschi Iman bekannt sei, sagte Carter.

Der Verteidigungsminister wertete das als weiteren Erfolg in der Strategie, die Führungsriege des IS zu eliminieren. Erst vor kurzem hatten die USA den Tod von Omar al-Schischani gemeldet, des Kriegsministers des IS. Im November erklärte das Pentagon, bei einem Luftangriff in Libyen sei der IS-Kommandeur Abu Nabil ums Leben gekommen.

Al-Kuduli zählte zu den meistgesuchten Terroristen der Welt. Er war bis 2012 im Irak inhaftiert und schloss sich dann in Syrien dem IS-Netzwerk an. Vor seiner Haft hatte er dem Terrornetzwerk Al-Kaida im Irak angehört.

Eroberungen in Palmyra

Die Armee von Machthaber Baschar al-Assad eroberte unterdessen laut Staatsfernsehen die symbolisch wichtige Zitadelle der syrischen Stadt Palmyra zurück.

Die Streitkräfte hätten wieder die Kontrolle über die Zitadelle gewonnen, nachdem sie den Dschihadisten "viele Verluste" beigebracht hätten, zitierte das Staats-TV eine Armeequelle.

Der IS kontrollierte Palmyra, deren antike römische Ausgrabungsstätten zum Weltkulturerbe zählen, seit Mai vergangenen Jahres.

Am Vortag waren Assads Truppen mit russischer Unterstützung aus der Luft bereits kurz in die Stadt eingedrungen, waren aber dann wieder zurückgeschlagen worden.

Erfolge im Kampf um Mossul

Im Irak starteten die Regierungstruppen und verbündete Kämpfer unterdessen eine Offensive zur Rückeroberung der Stadt Mossul. Während der "ersten Phase" ihres Einsatzes in der nördlichen Provinz Niniwe eroberten die Soldaten nach Angaben der Armee vier Dörfer.

Mossul ist die Hauptstadt der Provinz Niniwe. Eine Rückeroberung Mossuls wäre ein Meilenstein für das irakische Militär im Kampf gegen die IS-Miliz. Die Stadt befindet sich seit Juni 2014 in den Händen der Dschihadisten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erdoğan droht mit Bodenoffensive in Syrien
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke und Florian Harms
Al-QaidaIrakLibyenSyrienUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website