Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Hunderte Polizisten räumen Flüchtlingscamp in Nordfrankreich

Hunderte Bewohner betroffen  

Französische Behörden räumen Flüchtlingslager

19.09.2017, 15:30 Uhr | t-online.de, AFP

Hunderte Polizisten räumen Flüchtlingscamp in Nordfrankreich. Das französische Flüchtlingslager "La Liniere" in Grande-Synthe nahe Belgien bot seit März 2016 teilweise über 1.500 Menschen Schutz. (Archivbild) (Quelle: AP/dpa/Alice Barbosa/Le Recho)

Das französische Flüchtlingslager "La Liniere" in Grande-Synthe nahe Belgien bot seit März 2016 teilweise über 1.500 Menschen Schutz. (Archivbild) (Quelle: Alice Barbosa/Le Recho/AP/dpa)

Am Ärmelkanal in Nordfrankreich haben die Behörden ein Flüchtlingscamp mit hunderten Bewohnern geräumt. Am Rande der nahe Dünkirchen gelegenen Stadt Grande-Synthe hatten sich zuletzt Schätzungen zufolge bis zu 400 Geflüchtete aufgehalten. 

Die Vertriebenen wurden am Dienstag von der Gemeinde Grande-Synthe mit Bussen in Unterkünfte gebracht, teilten die verantwortlichen Behörden mit. Am Einsatz waren hunderte Polizisten beteiligt. In der Gegend um Grande-Synthe hatte die Stadtverwaltung im März 2016 das Lager "La Liniere" für die schutzsuchenden Menschen eingerichtet.

Im April war das Camp nach Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern niedergebrannt - und wurde geschlossen. Seitdem bildeten sich mehrmals "wilde Camps", berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP.

Brennpunkt - und Durchgangsstation nach England

Die Region am Ärmelkanal ist seit Jahren ein Brennpunkt der sogenannten Flüchtlingskrise in Europa. Von Nordfrankreich aus versuchen zahlreiche Flüchtende, auf Fähren über den Ärmelkanal oder durch den Eurotunnel heimlich nach Großbritannien zu gelangen.

Vor knapp einem Jahr wurde im nordfranzösischen Calais ein als "Dschungel" bekanntes Lager geräumt. Tausende Menschen wurden in Aufnahmelager in Frankreich verteilt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe