HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Mindestens sechs deutsche Kleinkinder in irakischer Haft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussen schockiert über SturmgewehreSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextGottschalk rauscht ins QuotentiefSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextBoxen: Fury verhöhnt Joshua wegen KampfSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextSuperstar singt bei Lederhosen-AuftrittSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextFünf Verletzte nach Unfall auf der A8Symbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Riese revolutioniert StrategieSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Auswärtiges Amt will Kinder nach Deutschland holen

Von afp
Aktualisiert am 23.11.2017Lesedauer: 1 Min.
Rawa an der syrisch-irakischen Grenze: Die IS-Terrormiliz ist im Nahen Osten auf dem Rückzug.
Rawa an der syrisch-irakischen Grenze: Die IS-Terrormiliz ist im Nahen Osten auf dem Rückzug. (Quelle: Symbolbild/Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zahlreiche deutsche Frauen, die sich der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen hatten, befinden sich in irakischer Haft, einige davon sind Mütter. Deren Kinder sollen nun nach Deutschland geholt werden.

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, "soweit die Eltern dies wünschen", stehe das Ministerium in Kontakt mit den irakischen Behörden, um die Kinder nach Deutschland zu holen. Demnach werden mehrere deutsche Kinder in irakischer Haft konsularisch betreut.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Mehrere Frauen wurden von der irakischen Armee nach der Eroberung der Millionenstadt Mossul im Juli festgenommen. Laut dem Bericht befanden sich zuletzt mindestens sechs deutsche Kinder mit ihren Müttern in irakischen Verhörzentren, wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR berichten.

Kinder teilweise im Irak geboren

Die Kinder, die teilweise im sogenannten Kalifat des IS geboren wurden, sollen dem Bericht zufolge nun zu Verwandten nach Deutschland. Ihre Mütter könnten möglicherweise im Irak vor Gericht gestellt werden.

Zunächst müsse jedoch geklärt werden, ob die Kinder ohne Zweifel deutsche Staatsbürger seien, hieß es in dem Bericht. Hierzu habe es bereits erste DNA-Tests gegeben. Im IS-Gebiet geborene Kinder haben demnach nur Papiere von der Dschihadistenmiliz.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Sorgen wegen möglicher Radikalisierung

Die Bundesregierung fühlt sich dem Bericht zufolge verpflichtet, sich vor allem um die in irakischer Haft sitzenden Kinder zu kümmern. Jedoch müssten auch die Bürger in Deutschland vor möglicherweise radikalisierten Rückkehrern geschützt werden – dies könnten auch Frauen oder ältere Kinder sein.

Inzwischen bilde sich unter europäischen Ländern die Linie aus, wonach es einfacher sei, besonders junge Kinder zurück zu holen. Diese gälten als wenig indoktriniert und hätten noch kein Kampftraining durchlaufen, berichten "SZ", NDR und WDR.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig
Von Wladimir Kaminer
Auswärtiges AmtDeutschlandIrak
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website