HomePolitikAuslandKrisen & Konflikte

Ägypten: Anschlag vor Kirche nahe Kairo – Mehrere Tote


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Angreifer erschießen neun Menschen vor Kirche

Von afp
Aktualisiert am 29.12.2017Lesedauer: 1 Min.
Polizisten stehen in Helwan bei Kairo vor der Mar Mina Kirche.
Polizisten stehen in Helwan bei Kairo vor der Mar Mina Kirche. (Quelle: Amr Nabil/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor einer Kirche in Ägypten haben Angreifer mindestens neun Menschen erschossen. Einer der Täter wurde erschossen, ein anderer mutmaßlicher Schütze verhaftet. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zum Anschlag.

Unter den Toten sei auch ein Polizist, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen. Weitere Menschen seien verletzt worden, als er versuchte, die Kirche südlich von Kairo zu stürmen, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Der Mann wurde nach Polizeiangaben schließlich von Beamten erschossen.

Ein zweiter Angreifer war zunächst flüchtig und wurde inzwischen gefasst, wie das Staatsfernsehen weiter berichtete. In sozialen Medien waren Fotos des mutmaßlichen Schützen zu sehen. Darauf hielten Menschen einen bärtigen, beinahe bewusstlosen Mann mit Munitionsweste fest und fesselten ihn.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Angriff in dem Kairoer Vorort Helwan, später reklamierte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) den Anschlag für sich. Durch Anschläge auf Kirchen und durch Angriffe des Ablegers des IS in Ägypten wurden in den vergangenen Monaten dutzende Christen getötet. Die koptischen Christen machen etwa zehn Prozent der 93 Millionen Ägypter aus und sind die größte religiöse Minderheit in dem Land.

Quelle:

- AFP

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das könnte der Anfang vom Ende sein
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig
Von Wladimir Kaminer
KairoÄgypten
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website