Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Brutale Kriegsverbrechen: Gericht verurteilt "Terminator" aus dem Kongo

Brutale Kriegsverbrechen  

Internationales Gericht verurteilt "Terminator" aus dem Kongo

08.07.2019, 16:50 Uhr | dpa, nhr

Brutale Kriegsverbrechen: Gericht verurteilt "Terminator" aus dem Kongo . Bosco Ntaganda: Der Ex-Warlord aus dem Kongo stand wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor dem Internationalen Strafgerichtshof.  (Quelle: dpa)

Bosco Ntaganda: Der Ex-Warlord aus dem Kongo stand wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor dem Internationalen Strafgerichtshof. (Quelle: dpa)

Er ordnete Vergewaltigungen und Massaker an und zwang Kinder in den bewaffneten Kampf: Nun hat der Internationale Strafgerichtshof den kongolesischen Rebellenführer Bosco Ntaganda verurteilt. 

Der ehemalige kongolesische Rebellenchef Bosco Ntaganda – wegen seiner brachialen Vorgehensweise als "Terminator" bezeichnet – ist wegen Kriegsverbrechen im Kongo schuldig gesprochen worden. Ntaganda wurde vom Internationalen Strafgerichtshof am Montag in Den Haag in allen 18 Anklagepunkten für schuldig befunden, darunter Massaker, Vergewaltigungen und der Einsatz von Kindersoldaten. Es ist erst die dritte Verurteilung für Kriegsverbrechen in der 17-jährigen Geschichte des Gerichts. Das Strafmaß wird bei einer späteren Anhörung festgelegt.

Der 45-jährige Ntaganda war für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in insgesamt 18 Fällen in den Jahren 2002 und 2003 im Norden des Kongo angeklagt. Dazu gehörten grausame Massaker und die sexuelle Versklavung auch sehr junger Mädchen, außerdem rekrutierte er Kinder als Soldaten für seine Miliz. 
 

 
Ntaganda war damals Kommandant der Rebellengruppe "Patriotische Kräfte für die Befreiung des Kongo" in der Provinz Ituri im Norden des Kongo. 2013 stellte er sich selbst. Er hatte alle Vorwürfe zurückgewiesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal