Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Afghanistan: 40 Menschen sterben bei Luftangriff auf Hochzeitsfeier

In afghanischer Provinz  

40 Menschen sterben bei Luftangriff auf Hochzeitsfeier

23.09.2019, 16:16 Uhr | AFP

Afghanistan: 40 Menschen sterben bei Luftangriff auf Hochzeitsfeier. Hochzeitsgäste warten vor dem Krankenhaus: 40 Menschen starben bei dem Angriff. (Quelle: Reuters)

Hochzeitsgäste warten vor dem Krankenhaus: 40 Menschen starben bei dem Angriff. (Quelle: Reuters)

In Afghanistan ist eine Hochzeitsfeier nach einem Luftangriff für 40 Menschen tödlich geendet. Unter den Opfern sind auch Kinder. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, ist noch unklar. 

Bei einem Luftangriff auf eine Hochzeitsfeier sind in der afghanischen Provinz Helmand offenbar 40 Menschen getötet worden, darunter auch Kinder. Das teilten am Montag übereinstimmend Regionalvertreter vor Ort und Anwohner mit. Wer den Luftangriff verübte, war zunächst nicht klar. Das Verteidigungsministerium in Kabul erklärte, es werde die Ergebnisse seiner Untersuchung zu dem Vorfall veröffentlichen, der sich im Bezirk Musa Kala ereignet habe.

Die Zahl der Toten wurde übereinstimmend von Madschid Achundsada vom Provinzrat in Helmand und dem Senator Mohammed Achundsa mitgeteilt. Achundsada sagte, bei den Toten handele es sich ausschließlich um Zivilisten – ebenso wie bei den 18 Verletzten. Nach Achundsadas Aussagen wurde der Luftangriff von ausländischen und afghanischen Streitkräften verübt.

Der Gouverneur von Helmand sagte, der Luftangriff sei von "afghanischen Spezialkräften" ausgeführt worden, es seien 14 Taliban-Kämpfer und sechs Ausländer getötet worden. Berichte über getötete Zivilisten würden geprüft.
 

 
Die afghanischen Streitkräfte verfügen kaum über Kapazitäten für Luftangriffe. Meistens werden solche Angriffe von den US-Streitkräften zur Unterstützung der afghanischen Einheiten ausgeführt. Die von den USA geführte Nato-Mission "Resolute Support" wollte zu dem Angriff zunächst nicht Stellung nehmen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal