Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Amoklauf in Florida: Bewaffneter Polizist griff nicht ein

...

Könnten 17 Schüler noch leben?  

Bewaffneter Hilfssheriff griff bei Amoklauf nicht ein

23.02.2018, 10:23 Uhr | AP, jasch

Amoklauf in Florida: Bewaffneter Polizist griff nicht ein . Beamte in der Nähe der Marjory Stoneman Douglas High School nach dem Amoklauf: Während der Schüsse soll ein Hilfssheriff minutenlang nicht eingegriffen haben. (Quelle: dpa/Ian Witlen)

Beamte in der Nähe der Marjory Stoneman Douglas High School nach dem Amoklauf: Während der Schüsse soll ein Hilfssheriff minutenlang nicht eingegriffen haben. (Quelle: Ian Witlen/dpa)

Nach dem Schulmassaker in Florida werden immer mehr Details vom Tag der Tat bekannt: Ein für die Sicherheit der Schule zuständiger Polizist blieb demnach minutenlang vor der Schule in Stellung, während der Täter 17 Jugendliche erschoss.

Ein Polizist, der am Tag des Amoklaufs in Parkland nicht eingriff, ist vom Dienst suspendiert worden. Er habe die Entscheidung getroffen, nachdem er Überwachungsvideos gesehen und mit Zeugen und dem betroffenen Polizisten gesprochen habe, erklärte der Sheriff des Broward County, Scott Israel.

Demnach habe der Hilfssheriff zwar Stellung vor dem Gebäude der Marjory Stoneman Douglas High School bezogen, in dem ein 19-Jähriger auf Menschen schoss, er sei aber nicht hineingegangen, so Israel. Der Polizist sei nach der Suspendierung vom Dienst zurückgetreten.

Der Hilfssheriff blieb mehr als vier Minuten in Deckung

Der Hilfssheriff hätte in das Schulgebäude gehen und sich dem Amokläufer entgegenstellen und diesen letztendlich töten müssen, sagte der Sheriff während einer Pressekonferenz. Bei dem Schulmassaker in Florida kamen in der vergangenen Woche 17 Menschen ums Leben. Er habe keine Worte für das Verhalten des Polizisten, so Israel.

Dieser sei mehr als vier Minuten vor dem Westeingang des Gebäudes gewesen, in dem der mutmaßliche Täter Nikolas C. um sich schoss. Israel erklärte bei der Pressekonferenz, der Amoklauf habe rund sechs Minuten gedauert. Zuvor war meist von drei Minuten als Dauer gesprochen worden.

Zudem habe es bei dem Einsatz ein Kommunikationsproblem zwischen den Beamten gegeben, die die Überwachungsvideos der Schule einsehen konnten, und deren Kollegen, die an der Highschool im Einsatz waren. Offenbar war die Übertragung verzögert, wie der Polizeichef von Coral Springs, Tony Pustizzi, mitteilte.

Zahllose Hinweise auf den späteren Amoktäter blieben unbearbeitet

Aufzeichnungen von Polizeianrufen zeigten, dass Hinweisgeber im Februar 2016 und November 2017 wegen C. die Behörden kontaktierten. Der erste Anrufer erklärte, er wisse über mehrere Ecken, dass C. ein Schulmassaker plane. Diese Informationen wurden auch an den Hilfssheriff weitergeleitet. Der zweite Anrufer äußerte, dass der 19-Jährige Messer und Waffen horte und dass er denke, C. plane einen Amoklauf.

Der Amoklauf von Parkland flammte die US-Diskussion über striktere Waffengesetze auf. US-Präsident Donald Trump sprach sich für einen bewaffneten Schutz von Schulen aus. Schulen sicherer zu machen, habe eine hohe Priorität für seine Regierung, so Trump.

Verwendete Quellen:
  • AP

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018