Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

USA: Ex-Präsident George H. W. Bush auf dem Weg der Besserung

Intensivstation verlassen  

Ex-US-Präsident Bush auf dem Weg der Besserung

26.04.2018, 10:19 Uhr | AFP, rok

USA: Ex-Präsident George H. W. Bush auf dem Weg der Besserung. George H.W. Bush und sein Sohn George W. Bush bei der Gedenkfeier für Barbara Bush: Kurz danach musste George H.W. Bush ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Quelle: AP/dpa)

George H. W. Bush und sein Sohn George W. Bush bei der Gedenkfeier für Barbara Bush: Kurz danach musste George H. W. Bush ins Krankenhaus eingeliefert werden. (Quelle: AP/dpa)

Kurz nach der Beerdigung seiner Frau ist der frühere US-Präsident George H. W. Bush ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nun konnte er die Intensivstation verlassen.

Nach seiner Klinikeinweisung ist Ex-US-Präsident George H. W. Bush wieder auf dem Weg der Besserung. Der 93-Jährige fühle sich gut, teilte sein Büro am Mittwoch mit. Bush wurde demnach von der Intensivstation in ein reguläres Krankenzimmer in der Klinik in Houston im Bundesstaat Texas verlegt. Es werde erwartet, dass sich Bush dort noch für einige Tage erhole.

Einweisung wegen Infektion

Bush war am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert worden – einen Tag nach der Beerdigung seiner Frau Barbara, die einige Tage zuvor im Alter von 92 Jahren gestorben war. Die Klinikeinweisung wurde nach Angaben eines Sprechers wegen einer Infektion notwendig, die sich auf das Blut ausgeweitet hatte.

"Er ist wach und spricht mit dem Klinikpersonal, der Familie und Freunden", hieß es am Mittwoch von Bushs Büro. "Seine Ärzte sind sehr zufrieden mit seinen Fortschritten." Bush wolle alle wissen lassen, dass er sich wieder gut fühle und nun mehr darauf konzentriert sei, eine Basketball-Play-off-Serie zu verfolgen.

George H. W. Bush in den letzten Jahren mehrfach im Krankenhaus

Bush war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten und ist der älteste der noch lebenden fünf US-Präsidenten. Er ist der Vater des späteren US-Präsidenten George W. Bush und des Ex-Gouverneurs von Florida und Ex-Präsidentschaftskandidaten Jeb Bush. Er leidet an Parkinson und sitzt im Rollstuhl. Er wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ins Krankenhaus eingeliefert.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018