Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Datenanalyse: Trump lügt immer häufiger

Analyse der "Washington Post"  

Trump lügt immer häufiger

Von Daniel Schreckenberg

02.08.2018, 18:21 Uhr

US-Präsident Donald Trump schimpft oft über "Fake News". Dass er selbst immer häufiger Unwahrheiten verbreitet, hat eine US-Zeitung in einer Datenanalyse herausgefunden.

US-Präsident Donald Trump nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau. Das Ausmaß seiner Lügen hat die "Washington Post" nun in einer umfassenden Datenanalyse dargestellt. Jede Behauptung Trumps wurde dort gesammelt, kategorisiert und auf ihre Richtigkeit überprüft. Das Ergebnis ist erschreckend.

Im Juni und Juli hat Trump demnach mehr Lügen in seinen Reden, Interviews und Twitter-Nachrichten verpackt als jemals zuvor. So kommt der US-Präsident in seiner 558 tägigen Amtszeit auf mittlerweile 4.229 falsche oder irreführende Behauptungen – allein 978 in den letzten zwei Monaten, berichtet die "Washington Post". Das sind im Schnitt 16 Lügen am Tag. Trump geht also immer lockerer mit der Wahrheit um. Zum Vergleich: Zu Beginn seiner Präsidentschaft waren es durchschnittlich "nur" 4,9 Falschbehauptungen pro Tag. Laut der Fakten-Checker waren es in Trumps erstem Regierungsjahr 2.163 falsche Behauptungen. Ein halbes Jahr später ist Trump bereits bei über 4.000 angekommen.

79 falsche Behauptungen – an nur einem Tag

In den Sommermonaten hat Trump auch seinen Tageshöchstwert geknackt. Am 5. Juli log oder verbog er die Wahrheit sage und schreibe 79 Mal – innerhalb von 24 Stunden. Die "Washington Post" hat auch analysiert, bei welchen Themen der Präsident am häufigsten mit "alternativen Fakten" um sich wirft: Bei Wirtschaft, Handelsabkommen und dem Arbeitsmarkt sagte Trump 1293 Mal nicht die Wahrheit. Am häufigsten verbuchte er dabei den Erfolg der Vorgängerregierung unter Präsident Barack Obama als seinen eigenen Erfolg. Die Fakten-Checker der "Washington Post" stellen dagegen, dass der Anstieg der Beschäftigungszahlen in Trumps Amtszeit langsamer verläuft als unter Präsident Obama.

 (Quelle: t-online.de/Nour Alnader) (Quelle: t-online.de/Nour Alnader)

Auch beim Handel lag Trump mit seinen Aussagen oftmals falsch: 432 Mal behauptete Trump hier die Unwahrheit. Die häufigste Lügen waren über das Handelsdefizit der USA. So behauptet Trump, die Vereinigten Staaten würden massiv Geld verlieren. "Jeder Wirtschaftswissenschaftler würde seinem Studenten für die Aussage eine 6 geben", schreibt die "Washington Post" dazu. Und erklärt: Ein Handelsdefizit bedeute lediglich, ein Land kauft mehr von einem anderen Land, als dieses vom ersten kauft. Von "Verlieren" kann daher keine Rede sein.

Auch beim Thema Einwanderung lügt Trump häufig, insbesondere über die Mauer, die er an der Grenze zu Mexiko bauen lassen will – 538 Mal. Danach folgen die Themen Russland mit 378 und Steuern mit 336 nachweislich falschen Behauptungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018