Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Trump löst mit Tweet nÀchste diplomatische Krise aus

Von rtr
Aktualisiert am 23.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Donald Trump bei einer Rede vor AnhĂ€ngern in der South Carolina African American Chamber of Commerce (Archivbild): Durch einen Tweet ĂŒber geplante Reformen in der sĂŒdafrikanischen Landwirtschaft hat der amerikanische PrĂ€sident eine erneute diplomatische Krise ausgelöst.
Donald Trump bei einer Rede vor AnhĂ€ngern in der South Carolina African American Chamber of Commerce (Archivbild): Durch einen Tweet ĂŒber geplante Reformen in der sĂŒdafrikanischen Landwirtschaft hat der amerikanische PrĂ€sident eine erneute diplomatische Krise ausgelöst. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Donald Trump hat erneut mit einem Tweet eine diplomatische Krise ausgelöst. Nach VorwĂŒrfen an die Regierung SĂŒdafrikas warf diese dem US-PrĂ€sidenten ein "begrenztes VerstĂ€ndnis" vor.

US-PrĂ€sident Donald Trump hat mit einem Tweet ĂŒber geplante Reformen der Landwirtschaft in SĂŒdafrika die Regierung in Pretoria verĂ€rgert. SĂŒdafrika weise das "begrenzte VerstĂ€ndnis" von Trump zurĂŒck, hieß es in einem offiziellen Tweet der sĂŒdafrikanischen Regierung. Die Kurzbotschaft des US-PrĂ€sidenten solle die Nation spalten und erinnere an die koloniale Vergangenheit.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Trump hatte am Mittwoch getwittert: "Ich habe Außenminister Pompeo aufgefordert, die Beschlagnahmungen und Zwangsenteignungen von LĂ€ndereien und Farmen sowie die vielfachen Tötungen von Farmern genau zu untersuchen." Die diplomatischen Verstimmungen schlugen sofort auf die sĂŒdafrikanische WĂ€hrung durch: Der Rand gab in der Nacht zum Donnerstag 1,5 Prozent zum Dollar nach.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gefÀllt oder nicht".


Der sĂŒdafrikanische PrĂ€sident Cyril Ramaphosa hatte Anfang August angekĂŒndigt, die regierende Partei ANC werde PlĂ€ne fĂŒr eine Verfassungsreform vorantreiben, mit der Enteignungen ohne Kompensation ermöglicht werden sollen.

In SĂŒdafrika sind auch zwei Jahrzehnte nach dem Ende des rassistischen Apartheid-Regimes die meisten LandgĂŒter in den HĂ€nden von Weißen. Die Regierung ist bestrebt, dieses Ungleichgewicht zu Ă€ndern. Auslöser des Tweets von Trump war anscheinend ein Bericht des Senders Fox News, der sich mit der Frage der Landverteilung und Morden an weißen Farmern befasste.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Marianne Max
Von Marianne Max
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Donald TrumpSĂŒdafrika
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website