• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • Ex-Chefberater von Donald Trump wegen Suizidgefahr im Krankenhaus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r ein VideoIn diesen Regionen f├Ąllt StarkregenSymbolbild f├╝r einen TextBayern-Star kehrt zu Ex-Klub zur├╝ckSymbolbild f├╝r ein VideoKleinflugzeug st├╝rzt in FlussSymbolbild f├╝r einen TextRad-Star zofft sich auf TwitterSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach kontert GassenSymbolbild f├╝r einen TextHaaland vergisst Verm├Âgen in DortmundSymbolbild f├╝r einen TextDAZN wird teurer ÔÇô f├╝r alleSymbolbild f├╝r einen TextTour de France: Alle Etappen 2022Symbolbild f├╝r einen TextK├╝ndigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild f├╝r einen TextWichtige Autobahn vier Tage lang gesperrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker: Besuchs-Details durchgesickertSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Ex-Trump-Chefberater wegen Suizidgefahr im Krankenhaus

Von t-online, jmt

Aktualisiert am 28.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Brad Parscale: Trumps ehemaliger Wahlkampfmanager gilt als suizidgef├Ąhrdet und wurde ins Krankenhaus gebracht.
Brad Parscale: Trumps ehemaliger Wahlkampfmanager gilt als suizidgef├Ąhrdet und wurde ins Krankenhaus gebracht. (Quelle: Jeremy Hogan/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

├ťber Jahre hinweg galt er als einer der engsten Vertrauten des US-Pr├Ąsidenten. Nun ist Trumps ehemaliger Wahlkampf-Manager tief gefallen. Die Polizei brachte ihn zur eigenen Sicherheit ins Krankenhaus.

Der ehemalige Kampagnenchef des US-Pr├Ąsidenten Donald Trump ist laut US-Medienberichten wegen Suizidgefahr ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Berichte berufen sich auf Aussagen der Polizei von Fort Lauderdale. Demnach habe seine Ehefrau die Beamten zu seinem Wohnsitz gerufen, berichtete "CNN". Brad Parscale galt zu dem Zeitpunkt als Gefahr f├╝r sich selbst und war mit mehreren Schusswaffen bewaffnet. Er habe mit Suizid gedroht.

Polizei: "Haben ihm Hilfe besorgt"

Offenbar r├╝ckten Spezialkr├Ąfte an. Die Polizisten h├Ątten Parscale dann kontaktiert und dazu bewogen, friedlich und unverletzt das Haus zu verlassen. "Wir haben ihm Hilfe besorgt", wurde die Polizeichefin von Fort Lauderdale, Karen Dietrich, zitiert. Er sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Parscale arbeitete schon lange f├╝r Trump, schon bevor dieser das Pr├Ąsidentenamt anvisierte. In der Wahlkampagne 2016 galt er als Digital-Spezialist, der es dem Team um Trump erm├Âglichte, W├Ąhler sehr gezielt mit auf sie zugeschnittenen Botschaften in sozialen Medien zu k├Âdern. Er galt damit als Schl├╝sselfigur im Skandal um die Datenfirma Cambridge Analytica, die Facebook-Daten verwendete. Der Wahlkampf-Manager bestritt, dass die Firma eine ma├čgebliche Rolle in Trumps Kampagne spielte.

In diesem Sommer hatte er seine Position in der Trump-Kampagne verloren. Ausl├Âser war Trumps enormer R├╝ckstand zu seinem demokratischen Konkurrenten Joe Biden. Seitdem hatte Parscale keine ├Âffentliche Rolle mehr ├╝bernommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Die Frau lebt in einer Fantasiewelt"
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
CNNDonald TrumpPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website