Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Ivanka Trump: Tochter von Donald Trump lässt Agenten nicht auf die Toilette

Secret Service muss WC anmieten  

US-Medien: Ivanka Trump lässt Agenten nicht auf die Toilette

15.01.2021, 13:29 Uhr | t-online, wan

Ivanka Trump: Tochter von Donald Trump lässt Agenten nicht auf die Toilette. Die Tochter des US-Präsidenten, Ivanka Trump, spricht bei einem Wahlkampfauftritt in Pennsylvania (Archivbild). Medienberichten zufolge soll sie ihren Bewachern die Benutzung des WCs in ihrem Haus in Washington untersagt haben. (Quelle: imago images/Al Drago)

Die Tochter des US-Präsidenten, Ivanka Trump, spricht bei einem Wahlkampfauftritt in Pennsylvania (Archivbild). Medienberichten zufolge soll sie ihren Bewachern die Benutzung des WCs in ihrem Haus in Washington untersagt haben. (Quelle: Al Drago/imago images)

Nach US-Medienberichten muss die Regierung 3.000 Dollar für Toiletten des Secret Service bezahlen, weil Ivanka Trump und ihr Mann die Bewacher nicht ihr WC benutzen lassen. 

Einem Bericht der Washington Post zufolge durften die Bewacher von Ivanka Trump keines der sechs Badezimmer und Gästetoiletten benutzen, die sich im Anwesen der Tochter des US-Präsidenten und ihres Mannes in Washington befinden. Der Secret Service ist unter anderem für die Sicherheit von US-Präsidenten und deren Familien zuständig. Die Agenten müssen rund um die Uhr vor Ort sein. 

Eine Zeit lang, so der Bericht, hätten die Bewacher ein WC im Haus von Barack Obama in der Nähe besuchen dürfen, das sich ebenfalls im Promi-Viertel Kalorama befindet. Das sei aber keine dauerhafte Lösung gewesen. Deshalb mietete der Secret Service eine Einliegerwohnung neben Ivanka Trump und Jared Kushner an, in dem sich auch eine Toilette befindet. Mietkosten monatlich: 3.000 Dollar.

Während das Weiße Haus gegenüber der Washington Post sagte, die Anfrage für eine eigene Toilette sei vom Secret Service selbst gekommen, berichteten Agenten der Zeitung anderes. Die Anweisung, dass die Toiletten des 460 Quadratmeter-Hauses für die Sicherheitsbeamten tabu sind, sei direkt von den Bewohnern gegeben worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal