Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Donald Trump in Abschiedsrede: "Werden zurückkommen, in irgendeiner Form"

Abschiedsrede des US-Präsidenten  

Donald Trump: "Wir werden in irgendeiner Form zurückkommen"

20.01.2021, 17:01 Uhr | ann, rtr

Donald Trump: Seine letzte Rede als US-Präsident

Der abgewählte Donald Trump hat das Weiße Haus verlassen. In einer letzten Rede auf der Airbase Joint Andrews lobte er den Fleiß seiner Familie und kündigte an: Die Trumps werden zurückkehren. (Quelle: t-online)

"Wir werden in irgendeiner Form zurückkommen": Dieses Versprechen gab Donald Trump seinen Anhängern bei seinem letzten Auftritt als US-Präsident. (Quelle: t-online)


Der abgewählte Donald Trump hat das Weiße Haus verlassen. In einer letzten Rede auf der Airbase Joint Andrews lobte er den Fleiß seiner Familie und kündigte an: Die Trumps werden zurückkehren.

Der abgewählte US-Präsident Donald Trump hat wenige Stunden vor dem Ende seiner Amtszeit das Weiße Haus verlassen. Trump bestieg am Mittwochmorgen (Ortszeit) an seinem Amtssitz in Washington den Präsidenten-Hubschrauber Marine One und flog zum nahegelegenen Luftwaffenstützpunkt Joint Andrews, zehn Kilometer südöstlich von Washington. Dort hielt er eine Abschiedsrede vor Anhängern und Verwandtschaft, in der er ankündigte: Man werde wieder von ihm und seiner Familie hören.

Trump bedankte sich zunächst bei seinem Team und vor allem bei seiner Familie für "ihre harte Arbeit". "Die Menschen haben keine Ahnung, wie hart diese Familie arbeitet", sagte er. Er lobte seine Ehefrau Melania Trump als Frau großer Anmut. Sie sei "so beliebt bei den Bürgern". Melania bedankte sich in einem knappen Redebeitrag für die Ehre, First Lady zu sein: "Danke für eure Liebe."

Donald und Melania Trump: Die beiden verabschiedeten sich nach vier Jahren von ihren Unterstützern. (Quelle: dpa/Alex Brandon)Donald und Melania Trump: Die beiden verabschiedeten sich nach vier Jahren von ihren Unterstützern. (Quelle: Alex Brandon/dpa)

Trump betonte wie üblich angebliche Erfolge seiner Amtszeit: Unter seiner Ägide sei das US-Militär neu aufgebaut worden, man habe die Raumfahrt wieder gestartet, man habe sich vorbildlich um "unsere schönen Veteranen" gekümmert, man habe für die "größte Steuersenkung der Geschichte" gesorgt. Wie bereits zuvor sprach er über Corona vom "China-Virus": "Wir wissen alle, wo es hergekommen ist und es ist ein schreckliches Ding, also seid vorsichtig", warnte er.

Es soll nicht das letzte Mal gewesen sein, dass man von Donald Trump und seiner Familie gehört hat – das verspricht zumindest Trump selbst: "Ihr werdet unfassbare Dinge sehen. Denkt an uns, wenn diese Dinge geschehen." Auch am Ende seiner Rede sagte er: "Goodbye, wir lieben euch, wir werden in irgendeiner Form zurückkommen."

Verwendete Quellen:
  • CNN live: Trump verlässt das Weiße Haus 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal