• Home
  • Politik
  • Ausland
  • USA
  • Priorität in US-Auslandspolitik | Biden will Nordkoreas Atomwaffen abschaffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAnwalt: Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextFischsterben: Mitarbeiter gefeuertSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Biden will Nordkoreas Atomwaffen abschaffen

Von rtr
Aktualisiert am 13.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Joe Biden: Der US-Präsident spricht sich gegen Nordkoreas Atomprogramm aus.
Joe Biden: Der US-Präsident spricht sich gegen Nordkoreas Atomprogramm aus. (Quelle: Zuma Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nordkorea hat sein Atomprogramm vergangenes Jahr erweitert. US-Präsident Joe Biden will dagegen vorgehen und die Atomwaffen abschaffen. Dafür soll zunächst die Politik des Landes überprüft werden.

Die neue US-Regierung unter Joe Biden sieht die Abschaffung der Atomwaffen Nordkoreas als eine Priorität ihrer Auslandspolitik. Dafür sei eine vollständige Überprüfung der Nordkorea-Politik notwendig, sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, am Freitag (Ortszeit) in Washington. Vor allem mit Südkorea und Japan müsse ein koordiniertes Vorgehen erreicht werden. Das brauche Zeit. Deswegen habe es bisher noch keinen direkten Kontakt mit Nordkorea gegeben.


Joe Biden – seine Karriere in Bildern

Joseph Robinette Biden Jr., kurz Joe Biden, ist seit dem 20. Januar neuer Präsident der USA. Seine Karriere in Bildern.
Nach seinem Jurastudium in Yale gründete Biden 1968 zunächst eine Anwaltsfirma mit dem Namen "Biden & Wash".
+9

Trotz internationaler Sanktionen hat Nordkorea einem Bericht der Vereinigten Nationen zufolge vergangenes Jahr sein Atom- und Raketenprogramm weiter ausgebaut. Die Regierung in Pjöngjang habe "spaltbares Material produziert, nukleare Anlagen unterhalten und seine Infrastruktur für ballistische Raketen aufgerüstet", sowie weiterhin Material und Technologie für diese Programme aus dem Ausland bezogen. Finanziert worden seien die Programme mit rund 300 Millionen Dollar, die offenbar aus Cyber-Attacken stammten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Durchsuchung von Trump-Anwesen auch wegen Spionageverdachts
Von Lisa Becke
Joe BidenNordkoreaWashington
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website