t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandAußenpolitik

Taurus für die Ukraine? Olaf Scholz macht Ansage – "Ich bin der Kanzler"


Frage zu Taurus-Lieferung
Scholz macht Ansage: "Ich bin der Kanzler, und deshalb gilt das"


04.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Bundeskanzler Olaf Scholz: Hier macht er seinen Standpunkt zu möglichen Waffenlieferungen klar. (Quelle: t-online)

Trotz massiver Kritik lehnt Olaf Scholz weiter die Lieferung von Taurus-Raketen an die Ukraine ab. Bei einer Fragerunde wurde er nun besonders deutlich.

Die Absage des Bundeskanzlers für die Lieferung von Taurus-Raketen in die Ukraine hat viele in der Ampelkoalition nicht überzeugt. Auch aus den Reihen der Kanzlerpartei SPD war mehrfach Kritik zu hören. Doch Olaf Scholz bleibt bei seinem Standpunkt.

Das bekräftigte er in einer Fragerunde mit Berufsschülern am Montag erneut. Scholz hatte im baden-württembergischen Sindelfingen neben dem Mercedes-Werk auch ein technisches Schulzentrum besucht. Dort wurde der Kanzler mit "Olaf, Olaf"-Rufen begrüßt.

Die Berufsschüler stellten Scholz ihre Ideen für mehr Klimaschutz und eine erfolgreichere Integration von Migranten vor. Bei einer Fragerunde konfrontierten sie den SPD-Politiker auch mit Fragen zur Unterstützung der Ukraine und seiner Rolle als Kanzler.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

Bundeskanzler Olaf Scholz hält trotz Kritik an seinem Nein zur Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine fest.
In einer Fragerunde mit Berufsschülern sagte Scholz:
"Trotzdem gibt es eine merkwürdige Debatte über einzelne Waffensysteme. Wo ich aber für mich sage: Es kann nicht sein, dass man ein Waffensystem liefert, das sehr weit reicht, und dann nicht darüber nachdenken, wie die Kontrolle über das Waffensystem stattfinden kann. Und wenn man die Kontrolle haben will und es nur geht, wenn deutsche Soldaten beteiligt sind, ist das für mich ausgeschlossen. Diese Aussage habe ich sehr klargemacht: Ich bin der Kanzler und deshalb gilt das."

Olaf Scholz beantwortete bei seinem Besuch eines Schulzentrums südlich von Stuttgart Fragen von Schülern. Dabei sprachen die jungen Menschen neben der Unterstützung der Ukraine auch andere Streitthemen wie die Seenotrettung und den Klimaschutz an.

Wie Scholz seine Ablehnung zu Taurus-Lieferungen begründet und was er von der Debatte hält, sehen Sie im Video oben oder wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen
  • Videomaterial von dpa/TNN
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website