Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Neonazi-Konzert in Themar: Polizei beschlagnahmt das Bier

Neonazi-Konzert in Themar  

Polizei bricht Band-Auftritte ab – und beschlagnahmt Bier

06.07.2019, 15:04 Uhr | dpa, jmt

 (Quelle: dpa / Bodo Schackow)
Themar: Polizei bricht Rechtsrock-Konzert ab

Bei einem Rechtsrock-Festival im südthüringischen Themar hat die Polizei bereits nach wenigen Stunden eingegriffen und zwei Band-Auftritte abgebrochen. Der Grund: Zwei Bands hatten gegen Auflagen verstoßen. (Quelle: t-online.de)


Themar in Thüringen: Bei einem Rechtsrock-Festival hat die Polizei bereits nach wenigen Stunden eingegriffen. (Quelle: t-online.de)


Beim Rechtsrock-Konzert im südthüringischen Themar hat die Polizei bereits nach wenigen Stunden zwei Band-Auftritte abgebrochen. Dann beschlagnahmten die Beamten das Bier.

Bei dem Rechtsrock-Konzert im südthüringischen Themar hat die Polizei am Freitagabend die Auftritte von zwei der drei Bands vorzeitig abgebrochen – und am Samstag 16 Bierfässer und 188 Sixpacks beschlagnahmt, um das geltende Alkoholverbot durchzusetzen.

Die Bands hätten gegen Auflagen verstoßen, sagte ein Polizeisprecher. Eine Band habe einen indizierten Titel gespielt, die andere Band einen Titel, der nicht auf der vorher eingereichten Liste stand. Für beide Gruppen gilt ein Auftrittsverbot bis Sonntag. Die dritte am Freitagabend auf dem Programm stehende Band hatte einen planmäßig kurzen Auftritt.

Zu dem Konzert waren am Freitag zunächst nur wenige Besucher angereist. Die Polizei zählte etwa 100 Teilnehmer. Etwa 100 besuchten am Freitag außerdem eine nahe rechte Gaststätte aufgrund des Alkoholverbots auf dem Festival-Gelände. Auch dort gilt ab sofort Alkoholverbot. Am Samstag wird erwartet, dass die Besucherzahlen drastisch ansteigen.

Beamte aus mehreren Bundesländern sind in der Region im Einsatz. Bereits an den Zufahrten zu der 2.800-Einwohner-Stadt waren Kontrollstellen eingerichtet. Zudem ist die Polizei unter anderem mit zwei Wasserwerfern und einem Räumpanzer vor Ort.

Alkoholverbot am Samstag

Es sind mehrere Gegendemonstrationen geplant. Am frühen Samstagnachmittag versammelten sich rund 400 Antifaschisten, um gegen das Neonazi-Festival zu demonstrieren. Die Organisatoren erwarten etwa 1.100 Teilnehmer.


Anders als in den Vorjahren sind diesmal strenge Auflagen der Behörden von Gerichten bestätigt worden. So durfte auf der als Versammlung angemeldeten Veranstaltung am Freitag nur Leichtbier ausgeschenkt werden. Am Samstag gilt ein komplettes Alkoholverbot. Bereits am ersten Abend nahm die Polizei 18 Strafanzeigen auf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal