Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Geilenkirchen in NRW: Vermummte schänden jüdischen Friedhof

Nordrhein-Westfalen  

Vermummte schänden jüdischen Friedhof

30.12.2019, 22:19 Uhr | dpa

Geilenkirchen in NRW: Vermummte schänden jüdischen Friedhof. Ein Polizist vor einem Streifenwagen (Symbolbild): Vermummte haben einen jüdischen Friedhof in Geilenkirchen geschändet. (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Ein Polizist vor einem Streifenwagen (Symbolbild): Vermummte haben einen jüdischen Friedhof in Geilenkirchen geschändet. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Sie hatten Sturmhauben auf und Spraydosen dabei: Die Polizei hat in Geilenkirchen zwei Männer festgenommen, die einen jüdischen Friedhof geschändet haben sollen. 

Auf dem jüdischen Friedhof in Geilenkirchen haben Täter mehr als 40 Grabsteine umgeworfen und einige mit blauer Farbe besprüht. Ein Zeuge beobachtete in der Nacht zum Montag zwei mit Sturmhauben vermummte und dunkel gekleidete Personen bei der Tat und alarmierte die Polizei, wie die Ermittler mitteilten.

Beamte trafen in unmittelbarer Tatortnähe auf zwei dunkel gekleidete Männer, bei denen laut Polizei Sturmhauben und Spraydosen mit blauer Farbe gefunden wurden. Die Tatverdächtigen im Alter von 21 und 33 Jahren sind demnach polizeibekannt. Sie seien vorläufig festgenommen worden. In Absprache mit dem Amtsgericht seien sie am Montagmorgen wieder entlassen worden. Der Staatsschutz ermittelt.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sind die beiden Tatverdächtigen als Rechtsextreme bekannt. Die Polizei gab zunächst keine weiteren Informationen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal