Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Rizin-Fund in Köln: Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Biowaffen

...

Nach Rizin-Fund in Köln  

Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Biowaffen

21.06.2018, 10:18 Uhr | AFP

Rizin-Fund in Köln: Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Biowaffen. Polizisten und ein Feuerwehrmann im Wohnkomplex Osloerstraße 3 in Köln-Chorweiler: Dort hatte Sief Allah H. 84,3 Milligramm hochgiftiges Rizin hergestellt. (Quelle: dpa/Henning Kaiser)

Polizisten und ein Feuerwehrmann im Wohnkomplex Osloerstraße 3 in Köln-Chorweiler: Dort hatte Sief Allah H. 84,3 Milligramm hochgiftiges Rizin hergestellt. (Quelle: Henning Kaiser/dpa)

In einem Kölner Hochaus wollte ein Mann eine Biowaffe aus giftigem Rizin bauen. Für die Sicherheitsbehörden ist der Fall eine Warnung vor dem Einfallsreichtum von Terroristen.

Nach der Festnahme eines Tunesiers in Köln hat Generalbundesanwalt Peter Frank vor Anschlägen mit biologischen Waffen gewarnt. "Wir müssen uns davon verabschieden, dass terroristische Straftaten immer nach dem gleichen Muster erfolgen", sagte Frank in den ARD-"Tagesthemen".

Die Gefahr, dass Anschläge auf unterschiedliche Arten und Weisen begangen werden könnten, sähen die Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden schon seit längerer Zeit. Terroristen seien "insoweit sehr kreativ und versuchen asymetrisch alle möglichen Szenarien auszutesten, dazu gehört auch eine solche Bedrohung mit biologischen Kampfstoffen, darauf müssen wir uns einstellen", warnte Frank.

Generalbundesanwalt Peter Frank: "Wir müssen uns davon verabschieden, dass terroristische Straftaten immer nach dem gleichen Muster erfolgen." (Quelle: imago/Jürgen Heinrich)Generalbundesanwalt Peter Frank: "Wir müssen uns davon verabschieden, dass terroristische Straftaten immer nach dem gleichen Muster erfolgen." (Quelle: Jürgen Heinrich/imago)

"Im islamistischen Spektrum tief verankert"

Der 29-jährige Tunesier Seif Allah H. war in der vergangenen Woche in Köln festgenommen worden. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft hatte er 84,3 Milligramm hochgiftiges Rizin hergestellt. Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, sprach von konkreten Vorbereitungen für einen Anschlag mit einer Biobombe.

Generalbundesanwalt Frank sagte im SWR, der Tunesier sei "im islamistischen Spektrum tief verankert und stand mit Personen aus diesem Spektrum in Kontakt". Zweimal habe er versucht, über die Türkei nach Syrien zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat zu reisen, doch das habe offenbar nicht geklappt. Als IS-Mitglied gelte der Mann derzeit aber nicht.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018