Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Widerspruchslösung: Spahns Vorstoß für Organspenden spaltet Union

Widerspruchslösung  

Spahns Vorstoß für Organspenden spaltet Union

04.09.2018, 11:17 Uhr | dpa

Widerspruchslösung: Spahns Vorstoß für Organspenden spaltet Union. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürwortet Organspende auf Wiederruf.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürwortet Organspende auf Wiederruf. Foto: Christoph Soeder. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stößt mit seiner Initiative zur Organspende auf Widerspruch in der Union.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Karin Maag, reagierte im Gespräch mit "Stuttgarter Nachrichten" und "Stuttgarter Zeitung" verärgert.

"So geht es nicht. Wir machen unseren eigenen Gesetzentwurf mit einer Debatte kaputt, die viel zu früh kommt." Die CDU-Politikerin warnte, so könnten noch mehr Ängste geweckt und das Vertrauen in die Organspende gemindert werden.

Nach Spahns Vorstoß soll automatisch jeder als Spender gelten, der zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widerspricht - oder nach dem Tod die Angehörigen. Bisher gilt das umgekehrte Prinzip, wonach Organentnahmen nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt sind.

Der CSU-Gesundheitspolitiker Stephan Pilsinger kritisierte Spahn ebenfalls. "Man sollte nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen", sagte er den Zeitungen. Die Widerspruchsregelung treffe auf "enorme Ängste und Vorbehalte in der Bevölkerung, löst aber kein Problem". Dagegen lobte Fraktionsvize Georg Nüßlein Spahns Vorstoß. Er sehe "diesmal die Chance, dafür eine Mehrheit im Parlament zu finden".

Auch der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, nannte die Widerspruchslösung eine "sehr gute Idee". Allerdings sei die Initiative rechtlich nur sehr schwierig umzusetzen, sagte Montgomery der "Passauer Neuen Presse". Die Diskussion müsse aber auch und vor allem in der Gesellschaft geführt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal