Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Rechte Prepper in Deutschland bereiten sich offenbar auf Bürgerkrieg vor

Vernetzung in russischem Forum  

Gewaltbereite Prepper bereiten sich offenbar auf Bürgerkrieg vor

15.11.2019, 13:36 Uhr | t-online.de , jp

 (Quelle: kabel eins)

Das sind Prepper: In Bunkern bereiten sie sich auf mögliche Weltuntergangs-Szenarien vor. (Quelle: kabel eins)

So leben die "Prepper" in ihren Weltuntergangs-Bunkern

"Prepper" rechnen jederzeit mit dem Schlimmsten: dem Weltuntergang. Um darauf vorbereitet zu sein, ziehen sie sogar in einen eigenen Bunker. Wir haben hinter die Kulissen geblickt. (Quelle: kabel eins)

Das sind Prepper: In Bunkern bereiten sie sich auf mögliche Weltuntergangs-Szenarien vor. (Quelle: kabel eins)


Laut "Spiegel" bereiten sich in Deutschland Prepper auf einen Bürgerkrieg vor. Ein russisches Forum diente ihnen vermutlich als Vernetzungsplattform. Es gab immer wieder Waffenfunde bei Preppern in Deutschland.

Gewaltbereite deutsche Prepper haben sich in einem bislang unbekannten Online-Forum zusammengefunden, um sich für die Apokalypse und für einen "Bürgerkrieg" gegen Migranten und Muslime zu wappnen. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, vernetzt sich die Gruppe mit mehr als 3.500 registrierten Nutzern über das soziale Netzwerk VK aus Russland und bezeichnet sich selbst als "Überlebensgruppe". In dem Forum finden sich neben Listen zur Notfallvorsorge zahlreiche Tipps zur Beschaffung von Waffen, auf legalem und illegalem Weg. Einige ergehen sich in Tötungsfantasien, in denen Schwarze und Araber ermordet werden.

Immer wieder Waffenfunde bei Preppern

Laut vertraulicher Analysen der Sicherheitsbehörden gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Waffenfunde bei Preppern in Deutschland. In rund 20 Fällen gehörten solche Personen und Gruppen zur rechtsextremen Szene oder zum Reichsbürger-Milieu. Immer wieder halten Neonazi-Gruppen auch Schulungen zur "Krisenvorsorge" ab. Trotzdem bleiben die Sicherheitsbehörden bislang bei der Einschätzung, dass die Prepper-Szene an und für sich nicht verfassungsfeindlich sei. Lediglich ein kleiner Teil sei radikal.
 

 
"Viel zu lange haben die Sicherheitsbehörden Gruppierungen wie die Prepper pauschal als harmlose Spinner abgetan", kritisiert der Grünen-Innenpolitiker Konstantin von Notz demnach. "Hier muss sich ihre Analysefähigkeit dringend verbessern."

Verwendete Quellen:
  • Spiegel Vorabmeldung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal