Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Schulen sollen bundesweit wieder öffnen – noch vor den Sommerferien

Kultusminister sind sich einig  

Noch vor Sommerferien: Schulen sollen bundesweit wieder öffnen

28.04.2020, 15:37 Uhr | AFP

Entscheidung: So soll der Schulbetrieb vor den Sommerferien aussehen

Im Schulbetrieb wird es nach den Schließungen zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung keine rasche Rückkehr zur Normalität geben. (Quelle: Reuters)

Schule in Corona-Zeiten: Die Kultusminister haben vorgestellt, wie der Schulbetrieb vor den Sommerferien aussehen soll. (Quelle: Reuters)


Bei einer Konferenz entscheiden Deutschlands Kultusminister, dass eine Rückkehr in die Schulen bundesweit bald wieder möglich sein soll. Dabei gibt es allerdings regionale Unterschiede.

Alle Schüler in Deutschland sollen vor den Sommerferien in die Schulen zurück können. Der Schulbesuch solle tage- oder wochenweise möglich werden, sagte die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, die rheinland-pfälzische Kultusministerin Stefanie Hubig (SPD), am Dienstag in Mainz. Auf dieses Ziel hätten sich die Kultusminister der Länder geeinigt.

Infektionsgeschehen maßgeblich für Entscheidungen

Es werde aber in den Bundesländern unterschiedliche Vorgehensweisen geben. Hubig sagte, maßgeblich für das Vorgehen an den Schulen werde sein, wie sich das Infektionsgeschehen entwickle. Ob die Schüler einzelne Tage oder wochenweise in die Schulen zurückkehrten, werde jedes Land für sich entscheiden. Es gebe unterschiedliche örtliche Gegebenheiten. Für Schüler mit einem Gesundheitsrisiko gebe es keine Präsenzpflicht – dasselbe gelte für Lehrer.

Die Sommerferien beginnen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Als erstes Bundesland hat Mecklenburg-Vorpommern ab dem 22. Juni Sommerferien; insgesamt sechs Bundesländer bekommen bereits im Juni die großen Ferien. Als letzte Bundesländer starten Bayern und Baden-Württemberg Ende Juli mit den Sommerferien.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal