Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Impfangebot bis Sommer? Umfrage zeigt Skepsis der Deutschen

Umfrage zu Merkel-Versprechen  

Impfangebot bis Ende des Sommers? Das denken die Deutschen

05.02.2021, 13:16 Uhr
Corona-Impfangebot bis Sommer? Umfrage zeigt Skepsis der Deutschen. Kanzlerin Angela Merkel: Lediglich knapp 30 Prozent gehen davon aus, dass bis zum Ende des Sommers alle Deutschen ein Impfangebot erhalten haben. (Quelle: imago images/Jens Schicke)

Kanzlerin Angela Merkel: Lediglich knapp 30 Prozent gehen davon aus, dass bis zum Ende des Sommers alle Deutschen ein Impfangebot erhalten haben. (Quelle: Jens Schicke/imago images)

Trotz Stotterstart beim Impfen verspricht die Bundesregierung bis zum Ende des Sommers genug Vakzine für alle Bürger. Eine Umfrage für t-online zeigt: Die Deutschen sind skeptisch. 

Wann sind alle Menschen in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft und die Pandemie beendet? Nach einem schleppenden Impfstart werden Antworten auf diese Frage immer drängender. Die Bundesregierung hat wiederholt das Versprechen gegeben, dass bereits in etwas mehr als einem halben Jahr allen Menschen in Deutschland ein Impfangebot gemacht werden kann.

Doch nach der Pannenserie zum Jahreswechsel und den Lieferengpässen bei den Pharmakonzernen ist die Skepsis bei den Deutschen groß: Eine klare Mehrheit glaubt nicht daran, dass bis zum Ende des Sommers jeder eine Impfung gegen Corona erhalten hat. 

In einer exklusiven Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online antworteten 60 Prozent der Teilnehmer auf die Frage: "Wird sich jeder Deutsche, wie von Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, bis zum 21. September 2021 gegen das Coronavirus impfen lassen können?" mit "Eher nein" oder "Nein, auf gar keinen Fall". Lediglich knapp 30 Prozent gehen davon aus, dass bis zum Ende des Sommers alle Deutschen ein Impfangebot erhalten haben. Rund 10 Prozent sind unentschieden.

AfD-Anhänger sind besonders skeptisch

Kanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn hatten wiederholt garantiert, dass allen Menschen in Deutschland ein Impfangebot bis zum Ende des Sommers gemacht werden kann. Merkel terminierte die Aussage sogar noch etwas genauer und nannte den 21. September als Stichtag.

Unklar ist allerdings, was Merkel und Spahn mit Impfangebot genau meinen. Dies könnte bedeuten, dass alle Bundesbürger dann bereits gegen das Coronavirus geimpft sind oder lediglich, dass jeder einen Termin für seine Impfung bekommen hat. 

Besonders Anhänger der AfD glauben nicht an Merkels Versprechen. Mehr als 87 Prozent gehen davon aus, dass es bis zum Ende des Sommers keine Impfung für alle geben wird. Auch bei den Anhängern der FDP ist der Zweifel groß. Der Kanzlerin und ihrem Gesundheitsminister vertrauen hingegen am ehesten noch die Anhänger der Regierungskoalition. Bei den CDU/CSU-Anhängern gehen knapp über 40 Prozent, bei den SPD-Anhängern immerhin noch mehr als 34 Prozent von einem rechtzeitigen Impfangebot aus. 

Unterteilt man die Befragten nach Altersgruppen, fällt auf, dass besonders die älteren Teilnehmer auf das Impfangebot vertrauen. Fast 40 Prozent glauben, dass bis Ende des Sommers alle Deutschen die notwendige Vakzin-Dosis erhalten haben. Berücksichtigt werden muss allerdings, dass ältere Menschen im Impfplan der Bundesregierung Priorität haben. Dies könnte sich auf die Umfrageergebnisse ausgewirkt haben. Besonders skeptisch ist die Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren: Hier geht nur etwas mehr als ein Fünftel der Befragten davon aus, dass bis zum Ende des Sommers alle Bundesbürger geimpft wurden.  

Die EU-Kommission hat für die 27 Mitgliedstaaten bis zu 2,3 Milliarden Impfdosen bei sechs Pharmafirmen bestellt. Allerdings liefern die Firmen derzeit weniger als zugesagt. Bislang hat die EU von der Leyen zufolge etwas über 20 Millionen Dosen erhalten. Im Februar kämen rund 33 Millionen und im März rund 55 Millionen Dosen hinzu. Im ersten Quartal 2021 seien es insgesamt etwa 100 Millionen. Auch in Deutschland gibt es Probleme wegen Lieferengpässen. Trotzdem hält die Regierung an ihrem Versprechen eines Impfangebotes bis Ende des Sommers fest. 

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.147 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die zwischen dem 22. Januar und dem 5. Februar 2021 online gefragt wurden: "Wird sich jeder Deutsche, wie von Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, bis zum 21. September 2021 gegen das Coronavirus impfen lassen können?" Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozent, für Teilgruppen kann er davon abweichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal