Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Nach Bundesratssitzung: Berliner Kultursenator Klaus Lederer in Quarantäne

Nach Bundesratssitzung  

Auch Berliner Senator geht in Quarantäne – jetzt fünf Länder betroffen

Von Annika Leister

30.03.2021, 16:21 Uhr
Nach Bundesratssitzung: Berliner Kultursenator Klaus Lederer in Quarantäne . Berlins Kultursenator Klaus Lederer: Auch bei ihm löste das Handy nach einer Sitzung des Bundesrats Alarm aus.  (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)

Berlins Kultursenator Klaus Lederer: Auch bei ihm löste das Handy nach einer Sitzung des Bundesrats Alarm aus. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)

Ein Corona-Fall bei einer Sitzung des Bundesrates hat weitreichende Konsequenzen: Nach Thüringen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Brandenburg muss auch in Berlin ein Senator in häusliche Isolation. 

Auch Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat sich nach einer Bundesratssitzung in Quarantäne begeben. Das teilte eine Sprecherin des Senats t-online am Dienstag auf Nachfrage mit. Auch Lederer habe eine Warnung über die Corona-App erhalten und sich bereits testen lassen. Er warte derzeit in Quarantäne auf sein Ergebnis. An der Sitzung des Berliner Senats an diesem Dienstag konnte Lederer dennoch teilnehmen: Der tagte nämlich per Videoschalte. 

Die Zahl der Bundesländer, die nach der Sitzung des Ländergremiums Landespolitiker in Isolation schicken mussten, wächst damit auf fünf. In Thüringen und Hamburg waren die Landeschefs Bodo Ramelow (Linke) und Peter Tschentscher (SPD) sowie mehrere Landesminister nach Warnungen der App in Quarantäne gegangen. In Brandenburg arbeitet Gesundheitsministern Ursula Nonnemacher (Grüne) nun von zu Hause aus sowie in Sachsen-Anhalt Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD).

Ramelow wartet im Ferienhäuschen 

Thüringens Ministerpräsident Ramelow verbringt die Quarantäne in einem Ferienhäuschen in einem Ostthüringer Landkreis. Wegen der Auflage der häuslichen Isolation dürfe er derzeit nicht an Landtagssitzungen teilnehmen, wie er mitteilen ließ. Seinen PCR-Test wolle er am Mittwoch machen. Aus Thüringen sind außerdem auch Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) und Justizminister Dirk Adams (Grüne) in häuslicher Isolation. 

Auch in Hamburg hat es mehrere Politiker getroffen: Neben Ministerpräsident Peter Tschentscher arbeiten zurzeit Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) sowie die Außenbevollmächtigte des Senats beim Bund und der EU, Staatsrätin Almut Möller (SPD), aus dem Homeoffice. 

Verwendete Quellen:
  • Anfrage bei der Berliner Senatskanzlei 
  • Mit Material von dpa

  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal