Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Zwei Städte melden keine Zahlen – RKI fehlen Daten

Aussagekraft fraglich  

Zwei Städte melden keine Zahlen – RKI fehlen Daten

25.11.2021, 09:46 Uhr | dpa

Zwei Städte melden keine Zahlen – RKI fehlen Daten. Teststation neben einem Weihnachtsmarkt: Zwei große Städte haben dem RKI offenbar keine aktuellen Fallzahlen übermittelt.  (Quelle: imago images/ photothek)

Teststation neben einem Weihnachtsmarkt: Zwei große Städte haben dem RKI offenbar keine aktuellen Fallzahlen übermittelt. (Quelle: photothek/imago images)

In Deutschland werden jeden Tag mehr Neuinfektionen gemeldet. Aber stimmen diese Daten überhaupt? Offenbar haben einige Städte keine Angaben gemacht.

Die Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen liegen laut Robert Koch-Institut bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 249,7. Das geht aus Angaben des Instituts vom Mittwoch hervor. Allerdings gibt es Zweifel an den Zahlen: So wurden laut RKI aus Städten wie Köln und Bonn am Mittwoch keine Neuinfektionen und keine Todesfälle gemeldet.

Am Dienstag war die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen mit 249,0 angegeben worden. Die NRW-Inzidenz lag damit weiter deutlich unter der bundesweiten Inzidenz von 404,5. In NRW starben binnen 24 Stunden den RKI-Angaben zufolge 32 Menschen in Zusammenhang mit Covid-19. Am Vortag waren 52 Todesfälle gemeldet worden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen sank nach Angaben der Landesregierung vom Mittwochmorgen auf 3,96. Am Vortag war die Hospitalisierungsinzidenz mit 4,22 angegeben worden.

Die Zahl der Covid-Patienten in NRW-Krankenhäusern stieg bis Mittwoch um 73 auf 2488. 11,01 Prozent der Intensivbetten in NRW waren nach Angaben der Landesregierung mit Covid-19-Patienten belegt. 333 der 575 Patienten, die mit Covid-19-Erkrankungen auf Intensivstationen lagen, mussten demzufolge beatmet werden. 335 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit waren noch frei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: