Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Brandenburg ruft epidemische Notlage aus

Von dpa
Aktualisiert am 13.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Potsdamer Bassinplatz: Gro├čveranstaltungen k├Ânnten bald begrenzt werden.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Potsdamer Bassinplatz: Gro├čveranstaltungen k├Ânnten bald begrenzt werden. (Quelle: Eberhard Thonfeld/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Brandenburg rechnet ├╝ber die Weihnachtstage mit einer ├ťberlastung der Krankenh├Ąuser. Jetzt ist der Weg frei f├╝r die Schlie├čung von Clubs und die Begrenzung von Gro├čveranstaltungen.

Der Brandenburger Landtag hat angesichts der steigenden Belastung in Krankenh├Ąusern den Weg f├╝r sch├Ąrfere Corona-Regeln geebnet. Das Parlament stellte am Montag mit Mehrheit eine konkrete Gefahr der epidemischen Ausbreitung fest, damit die Landesregierung strengere Beschr├Ąnkungen beschlie├čen kann. Dies ist in den L├Ąndern mit dem nachgebesserten Infektionsschutzgesetz des Bundes m├Âglich. Die AfD stimmte gegen den Antrag von SPD, CDU und Gr├╝nen, die Linke daf├╝r, die Freien W├Ąhler enthielten sich. Die rot-schwarz-gr├╝ne Koalition will Clubs und Discos schlie├čen und Gro├čveranstaltungen beschr├Ąnken.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Brandenburg steuert nach Einsch├Ątzung der Landesregierung etwa an Weihnachten auf eine Notlage in Kliniken wegen der Corona-Pandemie zu. "Wegen der 14-t├Ągigen Verz├Âgerung, mit der die jetzt Infizierten bei uns in den Krankenh├Ąusern und Intensivstationen ankommen, ist bei jetzt schon extrem angespannter Lage gegen Weihnachten mit einer ├ťberschreitung der Behandlungskapazit├Ąten regional ÔÇô gegebenenfalls landesweit ÔÇô zu rechnen", sagte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Gr├╝ne). Es fehle nicht an Betten, aber an Fachkr├Ąften. Patientinnen und Patienten seien bereits nach Berlin und Nordrhein-Westfalen verlegt worden.

Weitere Artikel

Newsblog Covid-19
Norwegen versch├Ąrft Ma├čnahmen ÔÇô kein Alkohol in Bars
Bars und Restaurants in Norwegen: Das Land versch├Ąrft erneut die Corona-Regeln.

"Leute auf dem Thron ihres Reichtums"
Deutscher Kardinal verbreitet antisemitische Corona-L├╝gen
Kardinal Gerhard Ludwig M├╝ller: "Die Aussagen lassen sich gr├Â├čtenteils verschw├Ârungsideologisch werten."

Sinkende Fallzahlen
Gesundheitsminister Lauterbach: "Die Lage stabilisiert sich langsam"
Karl Lauterbach (r.) im Gespr├Ąch mit Bundeskanzler Scholz: Auf Twitter fordert der Bundesgesundheitsminister das Vorantreiben der Booster-Impfungen.


Im RBB-Inforadio warnte Nonnenmacher zudem vor der Omikron-Variente, die sich extrem schnell ausbreite. "Bei der nochmal sehr stark erh├Âhten Ansteckbarkeit m├╝ssen wir uns perspektivisch darauf r├╝sten." Am Montag sollen nach Nonnemachers Angaben bestellte Kinder-Impfstoffe ausgeliefert werden. "Wir haben aber jetzt noch keinen genauen ├ťberblick, welche Arztpraxen Kinderimpfungen anbieten." Die Brandenburger Gesundheits├Ąmter meldeten innerhalb eines Tages 968 neue Corona-F├Ąlle. Am Montag vergangener Wochen waren es 848 gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wissler will erneut f├╝r Linken-Vorsitz kandidieren
  • Bastian Brauns
Von Miriam Hollstein, Bastian Brauns
  • Bastian Brauns
  • Sven B├Âll
Von Bastian Brauns und Sven B├Âll
AfDCDUSPDWeihnachten
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website