Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So bewerten die Deutschen den Corona-Kurs der Regierung

Von Liesa W├Âlm

Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Hendrik W├╝st (l), Olaf Scholz (m) und Franziska Giffey (r): Bund und L├Ąnder wollen die Corona-Ma├čnahmen vorerst so beibehalten.
Hendrik W├╝st (l.), Olaf Scholz und Franziska Giffey (r.): Bund und L├Ąnder wollen die Corona-Ma├čnahmen vorerst so beibehalten. (Quelle: Hannibal Hanschke/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

H├Ątten Bund und L├Ąnder die Ma├čnahmen angesichts der rasch steigenden Infektionszahlen versch├Ąrfen sollen? Bei den Deutschen kristallisiert sich in einer exklusiven Umfrage eine klare Tendenz heraus.

Die Omikron-Variante treibt die Neuinfektionen in Deutschland fast t├Ąglich auf einen neuen H├Âchststand. Die Sieben-Tage-Inzidenz steuert erstmals bundesweit auf 1.000 zu. Lockerungen der Corona-Ma├čnahmen stehen damit derzeit nicht zur Debatte ÔÇô allerdings auch keine Versch├Ąrfungen. Die bisherigen Beschr├Ąnkungen sollen bestehen bleiben, sagte Kanzler Olaf Scholz am Montag nach dem Corona-Gipfel. Lesen Sie hier, was Bund und L├Ąnder konkret beschlossen haben.

Wie stehen die B├╝rgerinnen und B├╝rger zu dieser Strategie? Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey f├╝r t-online zeigt, sind 58 Prozent der Deutschen der Meinung, dass es richtig war, die Regelungen nicht weiter zu versch├Ąrfen. Lediglich 31 Prozent halten dies f├╝r falsch, 11 Prozent sind unentschlossen.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Betrachtet man die Umfrageergebnisse in unterschiedlichen Haushalten, wird deutlich, dass Befragte aus Haushalten mit Kindern zu 64 Prozent deutlich einverstanden sind, dass Bund und L├Ąnder keine strikteren Ma├čnahmen beschlossen haben. 28 Prozent dieser B├╝rgerinnen und B├╝rger sprachen sich f├╝r eine Versch├Ąrfung der Ma├čnahmen aus. In Haushalten ohne Kindern liegt der Anteil der Bef├╝rworter strengerer Regeln mit 31 Prozent ├Ąhnlich hoch. 56 Prozent dieser Gruppe fanden Scholz' Entscheidung richtig, die aktuell geltenden Beschr├Ąnkungen schlichtweg beizubehalten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Bayern-Wende im Fall Lewandowski"
Robert Lewandowski hat einen Vertrag bis 2023, will den FC Bayern aber am liebsten sofort verlassen.


Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Gravierende Unterscheide zeigen sich bei der Betrachtung der Wahlabsichten der Umfrageteilnehmer. So bef├╝rwortet es eine klare Mehrheit potenzieller FDP- (79 Prozent) und AfD-W├Ąhler (85 Prozent), dass die Ma├čnahmen nicht versch├Ąrft wurden. Lediglich 13 Prozent der FDP- beziehungsweise 11 Prozent der AfD-Anh├Ąnger bewerten dies als falsch. Bei potenziellen W├Ąhlern der Union (49 Prozent), SPD (53 Prozent), der Gr├╝nen (45 Prozent) und der Linken (50 Prozent) sprachen sich weniger Befragte daf├╝r aus, die Ma├čnahmen zu versch├Ąrfen. Zwischen 36 und 42 Prozent Unions-, SPD-, Gr├╝nen- und Linken-Anh├Ąnger halten es f├╝r falsch, dass Bund und L├Ąnder keine strikteren Beschl├╝sse gefasst haben.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Das Bild im Osten und Westen Deutschlands zeigt leichte Differenzen. So halten es 64 Prozent der Ostdeutschen f├╝r richtig, dass die Ma├čnahmen nicht versch├Ąrft wurden, 25 Prozent stimmten f├╝r falsch. Bei den Westdeutschen bef├╝rworteten 56 Prozent der Befragten, dass keine strengeren Regelungen eingef├╝hrt wurden, ein Drittel sprach sich dagegen aus.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.068 bev├Âlkerungsrepr├Ąsentativ ausgew├Ąhlten Menschen ein, die zwischen dem 24. und 26. Januar 2022 online gefragt wurden: "Wie bewerten Sie, dass Bund und L├Ąnder die aktuell geltenden Corona-Ma├čnahmen nicht weiter versch├Ąrft haben?" Der statistische Fehler f├╝r die Gesamtergebnisse betr├Ągt 2,5 Prozent, f├╝r Teilgruppen kann er abweichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Miriam Hollstein
AfDCoronavirusDeutschlandOlaf ScholzSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website