Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Trauerfeier für Helmut Kohl: So sieht sein Grab in Speyer aus

Letzte Ruhestätte in Speyer  

So sieht das Grab von Helmut Kohl aus

03.07.2017, 21:28 Uhr | dru, dpa

Trauerfeier für Helmut Kohl: So sieht sein Grab in Speyer aus. Das Grab von Helmut Kohl auf dem Friedhof des Domkapitels in Speyer. (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Das Grab von Helmut Kohl auf dem Friedhof des Domkapitels in Speyer. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Ein schlichtes Holzkreuz, darauf der Name und die Lebensdaten. Davor ein großer Rosenkranz mit der Aufschrift "In Liebe, Deine Maike". An den Seiten rahmen graue Steinplatten und weitere Kränze das Grab von Helmut Kohl auf dem Friedhof des Domkapitels in Speyer ein.

Der Altkanzler war am Vorabend im kleinen Kreis von Angehörigen und Freunden in der Domstadt beigesetzt worden. Am Sonntag wurde der Friedhof für die Öffentlichkeit freigegeben.

Mehrere hundert Menschen nutzten am Nachmittag die Gelegenheit, die letzte Ruhestätte Kohls zu besuchen, betrachteten das Holzkreuz und die Kränze, machten Fotos mit dem Handy.

Mehrere Hundert Menschen besuchten am Sonntag das Grab von Kohl. (Quelle: Reuters/Ralph Orlowski)Mehrere Hundert Menschen besuchten am Sonntag das Grab von Kohl. (Quelle: Ralph Orlowski/Reuters)

1600 Polizeikräfte sicherten Requiem

Die Stadt Speyer, das Bistum und die Polizei zogen am Sonntag eine positive Bilanz der Trauerfeierlichkeiten in der pfälzischen Stadt. Es habe keine nennenswerten Zwischenfälle gegeben, teilte Einsatzleiter Eberhard Weber mit.

Mehr als 1600 Polizeikräfte waren zur Sicherung des Requiems im Dom von Speyer im Einsatz. An der Anlegestelle am Rheinufer, an der Straße zum Dom und vor der Kathedrale nahmen mehr als 2500 Menschen Abschied von dem Verstorbenen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal