Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck über Amtszeit: "Starker psychischer Druck"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextUmfrage: Bitteres Ergebnis für AmpelSymbolbild für ein VideoVideo offenbart Machtkampf im KremlSymbolbild für ein VideoFrankreich: Iran begeht GeiselnahmeSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextKleinkind kippt mit Stuhl um – totSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für einen TextBlauer Ring: WhatsApp mit neuer FunktionSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Gauck spricht über psychische Belastung während Amtszeit

Von afp
Aktualisiert am 27.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Joachim Gauck: Der Altbundespräsident sagt, er sei im ersten Jahr seiner Amtszeit sehr zurückhaltend und demütig gewesen.
Joachim Gauck: Der Altbundespräsident sagt, er sei im ersten Jahr seiner Amtszeit sehr zurückhaltend und demütig gewesen. (Quelle: Rolf Poss/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor vier Jahren endete die Amtszeit von Joachim Gauck als Bundespräsident. Rückblickend äußert er sich jetzt über die Belastungen, die der Posten mit sich brachte.

Altbundespräsident Joachim Gauck hat seine Amtszeit von 2012 bis 2017 teilweise als psychisch belastend empfunden. "Ich musste Gesetze unterschreiben, die ich selbst nicht vollständig verstanden hatte – da musste ich mich erst mit Verfassungsjuristen besprechen", sagte der 81-Jährige der Illustrierten "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Auch gebe es "Situationen, in denen man Fehler macht oder sich verplappert".

Er sei im ersten Jahr seiner Amtszeit sehr zurückhaltend und demütig gewesen. "Danach fand ich meine Rolle, aber es war ein starker psychischer Druck. Du musst alles richtig machen, bist eine Instanz der politischen Korrektheit." Das Amt des Bundespräsidenten sei im Vergleich zu einer Bundeskanzlerin ein leichtes, im Vergleich zu einem normalen Rentner ein schweres Amt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SPD führt Umfragen an – FDP muss zittern
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Politiker
Alice WeidelAngela MerkelAnnalena BaerbockArmin LaschetJens SpahnMarkus SöderOlaf Scholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website