t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschlandMilitär & Verteidigung

Bundeswehr bestellt neue Puma-Panzer: Milliardendeal


Bundeswehr bestellt 50 neue Panzer

Von Reuters, t-online
Aktualisiert am 06.05.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0200592757Vergrößern des BildesPuma-Schützenpanzer: Die Bundeswehr will weitere Fahrzeuge von der Industrie kaufen. (Archivfoto) (Quelle: Björn Trotzki/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Mit dem Puma-Schützenpanzer hatte die Bundeswehr zuletzt ihre Probleme. Jetzt soll die Truppe weiteren Nachschub erhalten.

Die Bundeswehr wird nach Angaben aus Verteidigungskreisen 50 Schützenpanzer vom Typ Puma bestellen. Das berichten die Nachrichtenagentur Reuters und das ARD-Hauptstadtstudio übereinstimmend. Der Auftrag habe ein Volumen von 1,5 Milliarden Euro, hieß es in den Kreisen am Freitag.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Puma von den Herstellern Rheinmetall und KMW soll den Schützenpanzer Marder ersetzen, von denen einige bereits in die Ukraine geliefert wurden. Die Unternehmen waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Der Puma war Ende vergangenen Jahres in die Schlagzeilen geraten, weil gleich mehrere der Schützenpanzer bei einer Übung der Bundeswehr wegen technischer Defekte ausgefallen waren. Seitdem haben sich das Verteidigungsministerium und die Hersteller gemeinsam darum bemüht, die Mängel zu beheben.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • tageschau.de: "Bundeswehr bestellt 50 "Puma"-Schützenpanzer"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website