HomePolitikDeutschlandParteien

Frauke Petry: Bundeswahlleiter bestätigt Gründung der "Blauen Partei"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

"Blaue Partei" am 17. September gegründet

Von dpa
Aktualisiert am 12.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Weder Frauke Petry noch Vertraute von ihr wollten Stellung zu dieser Meldung nehmen.
Weder Frauke Petry noch Vertraute von ihr wollten Stellung zu dieser Meldung nehmen. (Quelle: Archiv/Markus Schreiber/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aktuell liegt dem Bundeswahlleiter die Unterlagensammlung zur Gründung einer neuen Partei mit dem Namen "Die Blaue Partei" vor. Auch wenn der Name des Antragstellers nicht genannt wurde, läuft die Gerüchteküche heiß, dass Frauke Petry dahinter steckt.

Nach den Worten eines Sprechers ist als Gründungsdatum der 17. September 2017 angegeben. Derzeit würden die Papiere, die am 26. September eingingen, geprüft, sagte der Sprecher am Mittwoch. Formal gehe es um die Aufnahme in die Unterlagensammlung des Bundeswahlleiters.

Anfang Oktober waren Spekulationen aufgekommen, die bisherige AfD-Parteichefin Frauke Petry und ihr Ehemann Marcus Pretzell könnten eine neue Partei unter dem Namen "Die Blauen" gründen – zumal Petry zuvor die Internetadresse "dieblauen.de" angemeldet hatte. Die neue Partei werde einen solchen Namen aber nicht tragen, hatte sie erklärt.

Mehrere Medien hatten am Mittwoch berichtet, der Petry-Berater Michael Muster habe die Partei beim Bundeswahlleiter angemeldet. Weder Petry noch Vertraute von ihr wollten am Mittwoch Stellung dazu nehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wo er Recht hat, hat er Recht
Eine Kolumne von Gerhard Spörl
Frauke Petry
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website