Sie sind hier: Home > Politik >

Sieben Kumpel in Peru verschüttet

Unfälle  

Sieben Kumpel in Peru verschüttet

19.01.2017, 00:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Lima (dpa) - In einer Mine in Peru sind sieben Bergleute nach einen Erdrutsch verschüttet worden. Heftige Regenfälle werden als Ursache für das Unglück im Tagebau «La Purísima» vermutet, wie die Nachrichtenagentur Andina berichtete. Ein Rettungsteam wurde per Hubschrauber eingeflogen, da die Zugangsstraßen zu dem Tagebau 500 Kilometer südwestlich von Lima durch Erdrutsche kaum befahrbar sind. Präsident Pedro Pablo Kuczynski versprach rasche Hilfe, um mögliche Überlebende bergen zu können.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal