Sie sind hier: Home > Politik >

Japans Waljäger kehren mit planmäßiger Beute heim

Fischerei  

Japans Waljäger kehren mit planmäßiger Beute heim

31.03.2017, 10:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Tokio (dpa) - Ungeachtet internationaler Proteste haben Japans Walfänger in der Antarktis wieder hunderte Wale getötet. Das Mutterschiff «Nisshin Maru» und zwei weitere Schiffe kehrten in den Heimathafen der Walfängerstadt Shimonoseki zurück, nachdem die Jäger wie geplant 333 Zwergwale harpuniert hatten - offiziell zu «wissenschaftlichen Zwecken». In Norwegen startet die Walfangsaison dieser Tage - Tierschützer kritisierten die auf 999 Tiere erhöhte norwegische Quote für den Fang von Zwergwalen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal