Sie sind hier: Home > Politik >

Schwesig stellt Pläne für «Familienarbeitszeit» vor

Parteien  

Schwesig stellt Pläne für «Familienarbeitszeit» vor

03.04.2017, 03:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Mit Plänen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen die SPD und Familienministerin Manuela Schwesig in den Bundestags-Wahlkampf ziehen. Schwesig stellt heute ihr neues Konzept zur «Familienarbeitszeit» vor. Damit sollen Eltern von kleinen Kindern, aber voraussichtlich auch pflegende Angehörige entlastet werden. Das ursprüngliche Konzept sah vor, dass Eltern ihre Arbeitszeit jeweils auf 80 bis 90 Prozent reduzieren können - mit einem «Familiengeld» als Ausgleich für den Verdienstausfall.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal