Sie sind hier: Home > Politik >

Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Konflikte  

Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

20.07.2017, 04:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Nach den jüngsten Verhaftungen von Menschenrechtlern in der Türkei droht die Bundesregierung dem Nato-Partner mit Konsequenzen. Was praktisch geschehen soll, will Bundesaußenminister Sigmar Gabriel heute in Berlin verkünden. Der SPD-Politiker hat eigens seinen Urlaub abgebrochen. Bereits gestern war der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert worden. Dabei wurde ihm «klipp und klar» mitgeteilt, dass die Verhaftungen des Deutschen Peter Steudtner und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten «weder nachvollziehbar noch akzeptabel» seien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal