Sie sind hier: Home > Politik >

Der reiche Norden Italiens stimmt über mehr Autonomie ab

Autonomie  

Der reiche Norden Italiens stimmt über mehr Autonomie ab

22.10.2017, 16:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Rom (dpa) - Im Schatten der Katalonien-Krise haben in Italien die wirtschaftstarken Regionen Lombardei und Venetien über mehr Autonomie von der Regierung in Rom abgestimmt. Zu den Referenden in zwei der reichsten Gegenden des Landes waren rund zehn Millionen Menschen aufgerufen. Sie sollten entscheiden, ob ihre Regionalregierungen mehr Kompetenzen bekommen - vor allem, um das hier erwirtschaftete Geld in der Region zu halten. Es geht aber nicht um die Unabhängigkeit. Die Referenden sind rechtlich nicht bindend. Die Wahllokale sind bis 23 Uhr geöffnet, Ergebnisse werden in der Nacht erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal