Sie sind hier: Home > Politik > Iran-Konflikt >

Austausch von Gefangenen: Iran gibt Freilassung eines Deutschen bekannt

Austausch von Gefangenen  

Iran gibt Freilassung eines Deutschen bekannt

18.02.2020, 10:20 Uhr | AFP

Austausch von Gefangenen: Iran gibt Freilassung eines Deutschen bekannt. Irans Präsident Ali Chamenei: Das Land hat einen Deutschen freigelassen. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Irans Präsident Ali Chamenei: Das Land hat einen Deutschen freigelassen. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Die Beziehungen Irans zum Westen sind angespannt, nun gibt es ein Zeichen der Entspannung. Deutschand und das Land am Golf haben jeweils einen Gefangenen freigelassen.

Der Iran hat die Freilassung eines Deutschen im Zuge eines Gefangenenaustausches bekanntgegeben. Wie der Justizsprecher Gholamhossein Esmaili in Teheran sagte, wurde der Deutsche im Austausch gegen einen Iraner freigelassen, der wegen mutmaßlicher Verstöße gegen US-Sanktionen in Deutschland inhaftiert war und am Sonntag in den Iran zurückgekehrt war. Der Deutsche, zu dem die iranische Justiz zunächst keine weiteren Angaben machte, kam demnach am Montag frei und kehrte bereits nach Deutschland zurück.

Am Montag hatte Teheran die Freilassung des Iraners Ahmed Chalili aus deutscher Haft bekanntgegeben. Wie ein Sprecher des Außenministeriums sagte, war er "unter dem Vorwand, gegen die illegalen und brutalen Sanktionen der USA" verstoßen zu haben, in Deutschland festgenommen worden. Ihm drohte die Abschiebung in die USA.

Mit dem Außenminister zurückgekehrt

Am Sonntag sei Chalili dann nach "intensiven diplomatischen Konsultationen" freigekommen und gemeinsam mit dem iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif nach Teheran geflogen. Sarif hatte am Wochenende an der Sicherheitskonferenz in München teilgenommen. Unklar blieb, wann Chalili in Deutschland festgenommen worden war. Laut einige Jahre alten iranischen Medienberichten war er ein Verantwortlicher der zivilen Luftfahrt des Iran.

Washington und Teheran, die keine diplomatischen Beziehungen unterhalten, hatten im Dezember Gefangene ausgetauscht. Die USA hatten das Atomabkommen mit dem Iran im Mai 2018 aufgekündigt und wieder Sanktionen gegen Teheran verhängt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal