Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Stuttgart: Mann findet scharfe Weltkriegsbombe und packt sie ein

Gefährlicher Sprengkörper  

Mann kommt mit scharfer Kriegsbombe zur Polizei

11.12.2018, 15:24 Uhr | rew

Stuttgart: Mann findet scharfe Weltkriegsbombe und packt sie ein. Eine Weltkriegsbombe: Immer wieder werden die Sprengkörper aus den Weltkriegen gefunden – sie sind noch immer gefährlich. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Becker&Bredel)

Eine Weltkriegsbombe: Immer wieder werden die Sprengkörper aus den Weltkriegen gefunden – sie sind noch immer gefährlich. (Symbolbild) (Quelle: Becker&Bredel/imago images)

Das hätte böse enden können: In Stuttgart hat ein 27-Jähriger eine noch scharfe Bombe aus dem Ersten Weltkrieg gefunden. Welche Gefahr von ihr ausging, war dem Mann offenbar nicht bewusst.

In Stuttgart hat ein Mann eine hochgefährliche Weltkriegsbombe auf dem Polizeirevier abgegeben. Das berichtet die Polizei Stuttgart. Wie sich herausstellte, hatte der 27-jährige Handwerker die Flammstrahlbombe bereits am Freitag bei Bauarbeiten in einem Gebäude gefunden und sie in seinem Auto verstaut.

Am Montag fuhr der Mann schließlich zur Polizeiwache, um von seinem Fund zu berichten. Zunächst zeigte er den Beamten ein Foto von der Bombe – und informierte sie dann darüber, dass sich der Sprengkörper in seinem Auto vor dem Revier befand. Die Polizisten informierten sofort den Kampfmittelbeseitigungsdienst.

Die Bombe hätte einen großen Brand auslösen können

Die Expertern sicherten die scharfe Bombe und nahmen sie mit. Es handelte sich wohl um eine britische Flammstrahlbombe aus dem Ersten Weltkrieg. Solche enthalten schwer löschbare Brandmittel, die bei der Detonation große Brände entfachen können.

In ihrer Meldung warnt die Polizei Stuttgart davor, Kampfmittel wie Bomben zu berühren oder mitzunehmen. Sie seien – auch wenn sie sehr alt seien – lebensgefährlich: "Je länger die Kampfmittel in der Erde liegen, desto gefährlicher werden sie."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal