Münchner Hauptbahnhof

Deutsche Bahn vergisst Zeitumstellung

28.10.2019, 10:11 Uhr | lw, t-online.de

Uhr am Bahnsteig in München: Die DB hat am Wochenende die Zeitumstellung am Hauptbahnhof teilweise verpasst. (Archivbild) (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Eine Stunde macht viel aus – besonders bei einer Zugfahrt. Doch am Wochenende wusste man am Münchner Hauptbahnhof nicht, wie spät es ist. Grund war ein Missgeschick der Deutschen Bahn. 

Am Münchner Hauptbahnhof hat die Deutsche Bahn (DB) am Wochenende große Verwirrung gestiftet: Einige Bahnhofsuhren wurden nicht umgestellt. Dies berichtet "Der Westen". Demnach fiel einem aufmerksamen Fahrgast der Fehler auf.

Der Reisende sah auf einer Anzeigetafel, dass der EC nach Frankfurt, der planmäßig um 9.47 Uhr abfahren sollte, um 10.47 Uhr immer noch am Gleis stand. Dieses Mal hatte die Bahn jedoch keine Verspätung, sondern die Uhren am Hauptbahnhof waren noch nicht eine Stunde zurückgestellt worden. 

Wenig später erklärte die DB den Reisenden den Fauxpas. Zehntausende Uhren musste das Unternehmen in der Nacht von Samstag auf Sonntag von 3 auf 2 Uhr zurückstellen – dabei wurden einige Zeitanzeigen wohl außer Acht gelassen. Mittlerweile dürften aber alle Uhren wieder richtig laufen.