Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Hochseilakt: Künstler balanciert in Paris vom Eiffelturm aus über Seine

670 Meter lange Strecke  

Hochseilkünstler balanciert vom Eiffelturm aus über die Seine

19.09.2021, 10:11 Uhr | dpa

Diese Aktion eines Akrobaten in Paris lässt den Atem stocken

In Paris hatten die Menschen am Samstag einiges zu bestaunen. Ein Acrobat balancierte rund 60 Meter über der Erde. Startpunkt war der Eifelturm in 68 Metern Höhe. (Quelle: t-online)

670 Meter lange Strecke: Ein Acrobat balancierte rund 60 Meter über der Erde und startete beim Eiffelturm. (Quelle: t-online)


Da staunten die Pariser nicht schlecht: Über ihren Köpfen balancierte ein Mann. Der Künstler hatte ein Seil vom Eiffelturm bis über die Seine gespannt.

Spektakulärer Hochseilakt in Paris: Der Akrobat Nathan Paulin ist vom Eiffelturm aus über eine 670 Meter lange Seilverbindung quer über die Seine zum Turm des am anderen Ufer liegenden Théâtre National de Chaillot balanciert. Das Kunststück am Samstag war Teil der Veranstaltungen in ganz Frankreich anlässlich des Tags des Nationalen Kulturerbes. Die Tanztruppe des Theaters organisierte die aufsehenerregende und von Musik untermalte Aktion, die am Sonntagnachmittag noch einmal wiederholt wird.

Startpunkt am Eiffelturm war für den professionellen Hochseilwanderer in 68 Metern Höhe. Dann ging er über die Seine, um in 56 Metern Höhe am Turm des Theaters anzukommen. Es handele sich um die längste in städtischer Umgebung zurückgelegte Hochseilverbindung, teilte die Eiffelturm-Verwaltung mit.

Strecke wurde erstmals 1989 bewältigt

2017 bereits hatte der Artist und Highline-Weltmeister die Verbindung auf dem Seil überwunden. Erstmals absolvierte ein anderer Hochseilspezialist die atemberaubende Strecke 1989 zum 100-jährigen Bestehen des Eiffelturms.

Mindestens genauso viel Nervenkitzel bedeutete für Nathan Paulin sicher eine Balanceaktion Ende 2019 in Paris. In 150 Metern Höhe überquerte der heute 27-Jährige eine 510 Meter lange Seilverbindung zwischen zwei Wolkenkratzern in Paris.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: